Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.01.2017, 16:45 Uhr  //  Stadtgeschehen

Erlös aus Bücherbasar kommt Herzkissenverein zugute

Erlös aus Bücherbasar kommt Herzkissenverein zugute
 © LHS (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Bei einem zweiwöchigen Bücherbasar im Foyer des Stadthauses haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung  im Dezember nicht nur Bücher, CD und DVD mitgebracht und getauscht, sondern auch 435 Euro gespendet. „Das Geld kommt den Frauen der Wittenfördener Herzkissenvereins zugute, die in ihrer Freizeit etwas für andere  Frauen tun“, so Oberbürgermeister Rico Badenschier. Am heutigen Dienstag übergab er gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt Dorin Möller die Spende an Katrin Staak und Astrid Blum vom Herzkissenverein. „Wir benötigen etwa drei Euro für Stoff und Füllung, wenn wir unsere Herzkissen nähen. Das Geld reicht also für mindestens 140 neue Herzkissen“, bedankte sich Katrin Staak für die Spende.

Herzkissen sehen nicht nur schön aus, sie sind auch praktisch. So lindern sie den Wundschmerz nach einem chirurgischen Eingriff, wenn zum Beispiel frisch operierte Brustkrebspatientinnen die Kissen mit der besonderen Herzform unter ihre Achsel klemmen können. In der Regel liegen die bunten Herzen gleich nach der OP auf dem Bett. Mit einem netten Gruß von den 12 Frauen des Wittenfördener Herzkissenvereins, die sie in ihrer Freizeit nähen.

Die Kissen kommen aber nicht nur auf der Krebsstation der Schweriner Helios-Kliniken zum Einsatz, sondern werden neuerdings auch auf der Kinderstation, der Palliativstation, in der Heliosklinik Leezen und im Hospitz Schwerin verschenkt. „Die Herzkissen sind ein kleines, aber sehr praktisches Zeichen der Anteilnahme, das den oft schwer erkrankten Menschen Kraft und Mut zuspricht. Deshalb ist es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung und mir persönlich eine Herzensangelegenheit, den Verein zu unterstützen“, betonte die Gleichstellungbeauftragte Dorin Möller.

Etwa 800 Kissen haben die Frauen im vergangenen Jahr genäht, in diesem Jahr werden etwa 1000 Kissen benötigt. Daher freut sich die Herzkissen-Gruppe um Katrin Staak laufend über Spenden für den Materialnachschub.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK