Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.01.2017, 08:52 Uhr  //  Stadtgeschehen

Gefährliche Körperverletzung auf der Burgseepromenade

Gefährliche Körperverletzung auf der Burgseepromenade
 POL-ME (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Am 21.1. kam es kurz vor Mitternacht im Bereich der Burgseepromenade in Schwerin zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen insgesamt drei Personen.

Eine Gruppe von vier Personen, darunter eine Frau, hielt sich zunächst auf der Burgseepromenade auf. Eine einzelne männliche Person kam dazu und begann, die Frau zu belästigen und unsittlich am Oberkörper zu berühren. Dies missfiel den Begleitern der Frau. Ein Mann sprach den stark alkoholisierten Belästiger an und forderte ihn auf, sein Tun zu unterlassen. Daraufhin erhielt der Begleiter von dem Mann einen Faustschlag ins Gesicht. Die Folge war ein leichtes Nasenbluten.

Nun griff der ebenfalls anwesende Bruder der geschädigten Frau ein.

Er versetze den Angreifer mehrere Faustschläge gegen den Kopf, sodass dieser zu Boden stürzte. Danach trat der Bruder noch mehrfach auf den am Boden liegenden ein. Durch die Schläge und Tritte wurde der Mann lediglich leicht verletzt.

Es wurden Strafverfahren wegen gefährlicher und einfacher Körperverletzung sowie Beleidigung auf sexueller Grundlage eingeleitet.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK