Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.03.2017, 12:22 Uhr  //  Stadtgeschehen

Kinderfestival der Sinne

Kinderfestival der Sinne
 Kita gGmbH (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am 15. März feiern die Kita gGmbH und Partner ein Jubiläum. Eingeladen sind dazu mehr als 1000 kleine Gäste aus Kindertagesstätten und Horten der Kita gGmbH. Sie werden im Schweriner Filmpalast Capitol beim zehnten Kinderfestival der Sinne einen musikalischen Ausflug in das Reich der Märchen und Geschichten unternehmen.
 
„Auf der Mauer, auf der Lauer liegt…“ – ja, wer liegt denn da eigentlich? Die Mädchen und Jungen aus Einrichtungen der Kita gGmbH wissen das ganz genau. Es ist die kleine Wanze, die mit jeder neuen Strophe des Liedes immer kleiner wird. „Wir haben zum Jubiläumsjahr die Angebote beim Kinderfestival der Sinne noch stärker auf die Aktivität der Mädchen und Jungen ausgerichtet. Sie können sich in vielfältiger Weise in das Geschehen einbringen: singend, tanzend und vor allem mit großer Begeisterung“, sagt Kita-Geschäftsführerin Anke Preuß. Diese Faszination wird in den Sälen des Filmtheaters zu hören sein, wenn kleine Füße trampeln, mehr als 2000 Hände klatschen, leise gesummt oder laut mitgesungen wird.

In diesem Jahr stellen Schülerinnen und Schüler des Schweriner Konservatoriums ihr Programm unter das Motto „Stell dir vor, es wird Musik gemacht und alle machen mit!“ Clown Kiki wird die Kinder unterhaltsam durch die Darbietungen führen und zum Mitmachen motivieren. Das Kennenlernen von Instrumenten spielt dabei eine große Rolle.

Die Musikerin und Puppenspielerin Marta Olejko singt neue und alte, selbst ausgedachte und „ausgeliehene“ Lieder. Mit dabei hat sie Gitarre, Ukulele und Ziehharmonika. Diese Instrumente begleiten den gemeinsamen Gesang und inspirieren die Mädchen und Jungen, sich in das Spiel mit Worten und Gesten einzubringen. In einem Märchen-Rätsel-Rate-Lied können die Kinder ihre Kenntnisse unter Beweis stellen. Durch das sanfte Trommeln mit den Fingerspitzen werden die Mädchen und Jungen die Tropfen eines Frühlingsregens vom Himmel holen. Dann müssen sie nur noch acht geben, dass die kleine Wanze, die auf der Mauer auf der Lauer liegt, nicht zu nass wird…

Um den Zauber der Liebe, um Achtung und Wertschätzung geht es bei der Aufführung des Tanztheaters Lysistrate. Die jungen Darsteller vom Schweriner Goethe-Gymnasium bringen „Die Schöne und das Biest“ auf die Bühne. Ein verwöhnter und selbstsüchtiger junger Prinz wird in ein scheußliches Biest verwandelt. Ob der böse Zauber von ihm genommen werden kann? „Unsere Kinder werden ihm sicher dabei helfen“, ist sich Anke Preuß sicher. Seit Monaten wird das größte musikalische Erlebnis für Kita- und Grundschulkinder der Stadt Schwerin intensiv vorbereitet. „Auf die Kinder warten Erlebnisse für alle Sinne. Die Vorfreude ist riesengroß. Die Mädchen und Jungen können es kaum noch erwarten, bis das große Festival eröffnet wird. Ein herzliches Dankeschön möchte ich insbesondere an Dirk Mattenklott, Theaterleiter des Filmpalastes Capitol Schwerin, richten. Als einer der Mitinitiatoren steht er uns seit Anfang an verlässlich zur Seite und macht Jahr für Jahr das Kinderfestival der Sinne in der besonderen Atmosphäre des Capitols möglich“, sagt die Kita-Geschäftsführerin.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK