Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
12.03.2017, 14:59 Uhr  //  Stadtgeschehen

Schwerer räuberischer Diebstahl in Schwerin

Schwerer räuberischer Diebstahl in Schwerin
 rkr (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Am Nachmittag des 10.3. wurde durch zwei Ladendetektive eines Schweriner Supermarktes in der Hamburger Allee beobachtet, wie ein 20-jähriger Mann einen Kosmetikartikel aus der Warenauslage entnahm und in seiner Tasche verstaute. Er war dabei in Begleitung eines 17-jährigen Jugendlichen. Als die beiden Personen den Supermarkt ohne zu bezahlen verlassen wollten, wurden sie durch die Ladendetektive angesprochen. Der 20-jährige Tatverdächtige ergriff daraufhin sofort die Flucht und wurde durch einen der Ladendetektive verfolgt. Während der Flucht zog er ein Taschenmesser aus seiner Jackentasche, welches ihm jedoch aus der Hand rutschte und zu Boden fiel. Der Ladendetektiv konnte den flüchtenden Mann schließlich ergreifen und zum Supermarkt zurückbringen. Hierbei wehrte sich der Tatverdächtige und versuchte mehrfach sich loszureißen.

Der 17-jährige Tatverdächtige wartete unterdessen mit dem zweiten Ladendetektiv im Supermarkt. Die beiden Männer wurden durchsucht. Hierbei wurde festgestellt, dass auch der 17-jährige Tatverdächtige ein Messer dabei hatte. Der entwendete Kosmetikartikel konnte bislang jedoch nicht aufgefunden werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren räuberischen Diebstahls aufgenommen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK