Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.05.2013, 07:20 Uhr  //  Stadtgeschehen

Polizei zieht über Pfingsten mehrere alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr

Polizei zieht über Pfingsten mehrere alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr
 rkr (Bild) POL-LWL (Text) // presseportal.de


Ludwigslust- Parchim (ots) - Auf den Straßen des Landkreises Ludwigslust- Parchim hat die Polizei am Pfingstwochenende mehrere alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. So unter anderem in Hagenow, als ein alkoholisierter 38-Jähriger mit seinem PKW beim Abbiegen gegen haltendes Auto stieß. Der Mann wies einen Atemalkoholwert von 0,83 Promille auf, zudem reagierte ein Drogenvortest positiv auf Cannabisprodukte. Eine gültige Fahrerlaubnis hatte der aus Hamburg stammende Autofahrer nicht.

Gegen den 38-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Auf der BAB 24 kontrollierte die Polizei einen Autofahrer, der an der Ausfahrt Parchim mit einem Kupplungsschaden am Fahrzeug liegengeblieben war. Bei ihm maßen die Polizisten einen Atemalkoholwert von 2,78 Promille.

Nun wird gegen den 35-jährigen Autofahrer, dem eine Blutprobe entnommen wurde, wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. Auch in Parchim, bei Plau am See und auf der B 191 bei Karstädt zog die Polizei alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr, bei denen Atemalkoholwerte zwischen 1,14 und 2,72 Promille gemessen wurden.

In allen drei Fällen hat die Polizei Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr aufgenommen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK