Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.04.2017, 15:58 Uhr  //  Stadtgeschehen

Den Regen einfach weggerockt

Den Regen einfach weggerockt
 maxpress (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - So viele große und kleine Leute aus unserer Stadt standen wohl noch nie auf der kleinsten Bühne: Fast 60 Mädchen und Jungen, Jugendliche und Erwachsene nutzten das Podium, das letztmalig aufgebaut worden war. Dieses Mal an der Ecke Lübecker Straße / Wittenburger Berg. Und damit mitten im Einkaufsgetümmel zum Start ins Wochenende.

Mit leisen Tönen auf der Akkustikgitarre begann Richard die Gäste für einen kurzen Stopp an der Mini-Stage zu gewinnen. Yanic legte ebenfalls auf der Gitarre nach, bevor Sophia, Detlev und Claudia das Podium rockten. Immer mehr Passanten hielten inne. Manche hatten sich extra Zeit genommen, um noch einmal Talente aus Schwerin live zu erleben. Andere nahmen zum ersten Mal diese besondere Aktion wahr, die noch mehr Schweriner für das Shoppen am Wittenburger Berg begeistern soll.

Einen richtig großen Auftritt hatten 42 Kinder aus der Kita Future Kids, die beim darstellenden Spiel Schneewittchen und die sieben Zwerge in die Einkaufsstraße brachten und anschließend als großer Chor noch vor der kleinen Bühne mit Liedern in deutscher und englischer Sprache überraschten. Rockig ging es dann gegen den aufkommenden Regen: Zum zweiten Mal nutzten die Yellow Socks die Mini-Stage, um sich zu präsentieren. Malte John beendete auf der Gitarre die musikalischen Darbietungen, bevor Miachal Michallek mit seiner Capoeira-Show südamerikanische Kampfgunst zeigte und damit ein Feuerwerk an Begeisterung auslöste.

Die kleinste Bühne der Stadt hatte seit Jahresbeginn immer mehr junge Talente aus der Landeshauptstadt angezogen. Auch die Resonanz der Passanten, die spontan zu Zuschauern wurden, konnte sich absolut sehen lassen: Mehrere hundert Schweriner und Gäste der Stadt zeigten sich von der Initiative begeistert.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK