Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.04.2017, 17:01 Uhr  //  Stadtgeschehen

Wilfried Eisenberg wird neuer Geschäftsführer beim Schweriner Nahverkehr

Wilfried Eisenberg wird neuer Geschäftsführer beim Schweriner Nahverkehr
 Landeshauptstadt Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Der 49-jährige Diplomingenieur Wilfried Eisenberg wird neuer Geschäftsführer der Nahverkehr Schwerin GmbH (NVS). Die Aufsichtsräte von Nahverkehr und Stadtwerken folgten damit einem Vorschlag des Personalausschusses. „Wir hatten viele gute Bewerber. Das zeigt, dass Schwerin ein interessanter Arbeitsort und der Nahverkehr ein attraktiver Arbeitgeber ist. Wilfried Eisenberg kommt aus der Branche, hat Führungserfahrung und hat die Arbeit im Nahverkehr von der Pike auf gelernt. Deshalb ist die Wahl auf ihn gefallen“, erklärte NVS-Aufsichtsratschef Gert Rudolf.

Wilfried Eisenberg tritt die Nachfolge von Norbert Klatt an, der zum 1. September 2017 auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausscheidet. Zuvor war Eisenberg u.a. als Vorstand der Nahverkehrsunternehmen in Rostock und Bremen tätig.

Der neue Geschäftsführer wird seinen Dienst bereits am 1. Juli aufnehmen und ist ab September dann alleiniger Geschäftsführer. Der bisherige zweite Geschäftsführer, Christian Renk, wird das Unternehmen verlassen und sich anderen Aufgaben widmen. Damit wird auch der Grundsatzbeschluss der Stadtvertretung umgesetzt, dass die städtischen Gesellschaften und Betriebe nur einen Geschäftsführer haben sollen.

„Wilfried Eisenberg kennt das Land Mecklenburg-Vorpommern und die künftigen Herausforderungen für unseren Nahverkehr. Damit ist ein nahtloser Übergang an der Spitze des Unternehmens gesichert und die Kunden können sich weiter auf einen gut aufgestellten Nahverkehr verlassen“, sagte Oberbürgermeister Rico Badenschier.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK