Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.05.2017, 16:34 Uhr  //  Stadtgeschehen

Wer will Videobotschafter werden?

Wer will Videobotschafter werden?
 cm (Bild) Landeshauptstadt SN (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Gleichwertige Lebensverhältnisse für alle. So steht es im Grundgesetz. Finanzausgleich, Sozialstaat und Gesetzte auf unterschiedlichen Ebenen sollen die Gleichwertigkeit gewährleisten. Damit jeder überall in Deutschland gleiche Chancen auf ein gutes Leben hat. Auch die Landeshauptstadt Schwerin setzt sich in Rahmen des bundesweiten   Aktionsbündnisses „Für die Würde unserer Städte“ dafür ein.

Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, sollen jetzt auch diejenigen zu Wort kommen, die die Zukunft Schwerins verkörpern: Kinder und Jugendliche. „Ich möchte euch als Videobotschafter gewinnen. Schickt mir einen kurzen Videoclip von etwa 45 Sekunden, in dem ihr beschreibt, wie ihr später einmal in eurer  Heimatstadt Schwerin leben werdet, wenn ihr selbst einmal Kinder habt. Oder: Stellt euch euren Lieblingsplatz in der Stadt vor! Wie soll er in 20 Jahren aussehen?“, ruft Oberbürgermeister Rico Badenschier die jungen Schwerinerinnen und Schweriner zum Mitmachen auf.

Die kurzen Clips können gern auch mit Handy, Tablet oder einem Fotoapparat mit Videofunktion gedreht werden. Bitte schreibt euren Namen, das Alter und eure Kontaktdaten dazu – veröffentlicht wird nur der Vorname - und besorgt euch schriftlich das Einverständnis eurer Eltern, damit der Clip im Internet und in sozialen Medien veröffentlicht werden darf. Schickt eure Beiträge bitte bis 31. Mai entweder als Privatnachricht an die  Facebookseite der Landeshauptstadt schwerin.de oder an pressestelle@schwerin.de.

Bitte die Erlaubnis der Eltern nicht vergessen, wenn ihr noch nicht volljährig seid. Wir werden die besten Clips auf der Facebookseite  zur Abstimmung stellen und die drei Videobotschaften mit den meisten Clicks an das Aktionsbündnisses „Für die Würde unserer Städte“ weiterleiten. Außerdem winken den drei Gewinnern als Dankeschön Überraschungspreise und eine Einladung beim Oberbürgermeister.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK