Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.05.2017, 12:48 Uhr  //  Stadtgeschehen

Bedrohung mit Schreckschusswaffe in Schwerin

Bedrohung mit Schreckschusswaffe in Schwerin
 rkr (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Am 13.5. gegen 16.30 Uhr kam es auf einem Schulhof in der Willi-Bredel-Straße in Schwerin zu einer Bedrohung mit einer Schreckschusswaffe.

Vermutlich aus Eifersucht forderte der 18-jährige Tatverdächtige einen 15-jährigen Jugendlichen unter Vorhalt einer Schreckschusswaffe dazu auf, sich von seiner Freundin fernzuhalten. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen gab der Tatverdächtige nach Angaben des 15-Jährigen einen Warnschuss in die Luft ab.

Die eingesetzten Polizeibeamten befragten vor Ort den Tatverdächtigen und den Geschädigten. In einem Gebüsch konnten sie die Schreckschusswaffe auffinden und sicherstellen. Der 18-jährige Tatverdächtige muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK