Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.06.2017, 13:55 Uhr  //  Sport

Schweriner SC gewinnt erstmalig den Lichtensteiner Jugendcup

Schweriner SC gewinnt erstmalig den Lichtensteiner Jugendcup
 Bernd Schulmeister (Bild) + SSC Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die Mädchen der weiblichen U13 Mannschaft des Schweriner Sportclubs gewinnen erstmalig den Lichtensteiner Jugendcup.

Am 27. und 28.05. fand zum 10. Mal das Einladungsturnier der weiblichen U13 Mannschaften im Volleyball statt. Sechzehn Mädchenmannschaften aus verschiedenen Bundesländern kämpften in vier Vorrundenstaffeln um eine gute Platzierung für die Finalspiele. Der Schweriner SC gewann ihre drei Vorrundenspiele gegen den VfB 91 Suhl, den Dresdner SSV und den Berliner VV deutlich mit 2:0 Sätzen. Als Gruppenerster ging es somit am Sonntagmorgen um 9:00 Uhr im Viertelfinale gegen die zweite Mannschaft des Dresdner SC. Auch dieses Spiel konnte klar mit 2:0 Sätzen gewonnen werden. Jetzt wartete im Halbfinale der 1. VC Parchim auf unsere Mädchen. In einem hochklassigen und in Spannung kaum zu überbietenden Spiel stand der Sieger erst nach drei Sätzen fest. Den ersten Satz konnten die Parchimer Mädchen noch sehr deutlich mit 25:15 Punkten für sich entscheiden.

Aber der zweite Satz war jeder Zeit hart umkämpft und endete mit 27:25 Punkten für den Schweriner SC. Nach einem 1:7 und einem 12:14 Punkterückstand konnten die Schweriner Mädchen allerdings seit längerer Zeit wieder einmal gegen Parchim gewinnen.

Die Freude war natürlich riesengroß, denn jetzt standen die Schweriner Mädchen im Finalspiel. Dort ging es wie bereits in der Vorrunde noch einmal gegen den Dresdner SSV. Die Dresdnerinnen konnten sich am Sonntag noch mit einer neuen Spielerin enorm verstärken. Auch dieses Finalspiel stand dem Halbfinale hinsichtlich der Spannung in Nichts nach und konnte auch erst im dritten Satz entschieden werden.

Das kräfteraubende Halbfinale gegen Parchim war im zweiten Satz des Finalspiels bei den Schwerinerinnen deutlich zu spüren, so dass diese Satz relativ deutlich an die Dresdner Mädchen ging. Den entscheidenden und jederzeit knappen dritten Satz konnten dann aber wieder die Schweriner Mädchen mit 18:16 Punkten für sich entscheiden.

Für den SSC spielten:
Joana Besserdich, Emely Brodowski, Svea Naujack,
Denise Otter, Betty Lange, Hannah Buchfink

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK