Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.06.2017, 10:36 Uhr  //  Stadtgeschehen

Über 1.600 Schweriner sahen Gelbkunst

Über 1.600 Schweriner sahen Gelbkunst
 GELBKUNST (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Etwa 200 gelbe Exponate von 50 Künstlern aus Schwerin und der Umgebung waren vom 27. Mai bis zum 5. Juni im Kunst-Wasser-Werk in Neumühle zu bestaunen. Insgesamt sahen mehr als 1.600 Kunstinteressierte die Ausstellung. Nach dem Abbau wird nun mit dem Auszählen der Stimmen aus der Publikumsumfrage begonnen. Die drei Gelbkünstler mit den meisten Stimmen werden mit Förderpreisen von insgesamt 7.000 Euro geehrt, welche von der Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, den Stadtwerken Schwerin und der Wohnungsgesellschaft Schwerin (WGS) gespendet werden.

Maler, Bildhauer, Poeten, Designer und Musiker – jeder, der zum Thema „Gelb” eine kreative Interpretation hatte, war eingeladen, an diesem besonderen Kunstprojekt teilzunehmen. „Die Reaktionen auf die Ausstellung haben unsere Erwartungen weit übertroffen. Wir sind absolut begeistert, dass GELBKUNST bei Künstlern und Besuchern so gut ankam”, sagt Projektleiterin Britta Haltermann. Rapsfelder, Sonnenblumen und Zitronen in Acryl, Winke-Katzen als große Installation, Origami-Kraniche aus Papier und Musikbegleitung auf einem gelben Klavier – auch wenn sich das vorgeschriebene Thema auf „Gelb” beschränkte, machten die Künstler einmal mehr die Vielfalt einer einzigen Farbe deutlich.

Höhepunkt der Ausstellung war eine große Vernissage am vergangenen Mittwoch. Zum Pfingstwochenende erlebte die Ausstellung dann noch einmal einen großen Besucheransturm. Bei manchen Besuchern sorgte das eine oder andere Bild für besonders viel Begeisterung. Nach ausführlichen Gesprächen konnten einige Künstler ihre Bilder sogar verkaufen.

In Vorbereitung auf die Ausstellung wurde viele Wochen auf uüber 1.000 Quadratmetern aufgeräumt, genagelt und umgestellt. Es wurde Strom neu verlegt, sogar eine gelbe Treppe angepasst und der Dachboden für weitere Ausstellungsräume nutzbar gemacht. „Das Gelände und die Gebäude hier sind einfach perfekt und laden zum Verweilen ein”, so Britta Haltermann. 

Die Ausstellung ist ein riesen Erfolg und bietet möglicherweise die Vorlage für weitere Projekte dieser Art. „GELBKUNST war einfach eine super Idee und ich könnte mir solche Projekte für die Zukunft sogar öfter vorstellen”, findet auch Gabriele Szymanski, Vorsitzende des Kunst-Wasser-Werks.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK