Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.05.2013, 22:17 Uhr  //  Blaulicht

Schwerer Verkehrsunfall im Stadtgebiet Lübz

Schwerer Verkehrsunfall im Stadtgebiet Lübz
 rkr (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Lübz - Am 24.05.2013 gegen 14:10 Uhr kommt es auf der B 191 in Lübz zu einem schweren Verkehrsunfall an dem insgesamt 4 PKW und 1 LKW beteiligt waren. Bei dem Verkehrsunfall wurden insgesamt 2 Personen schwer- und 5 Personen leichtverletzt. Bei einem 74 Jahre alten Mann, welcher mit einem Rettungshubschrauber in das Helios Klinikum Schwerin verbracht wurde, besteht Lebensgefahr. Bei dem Unfall wurde ein vorläufig geschätzter Schaden von ca. 60.000,- Euro verursacht.

Der Unfall ereignete sich an der mit Lichtzeichenanlage versehenen Einmündung zum Einkaufszentrum Lübz. Hier hielten 4, aus Richtung Plau am See in Richtung Parchim fahrende, PKW verkehrsbedingt aufgrund Rotlichtlichtphase an der Ampel. Ein aus gleicher Richtung kommender, niederländischer LKW mit Sattelauflieger (18 t und 1,5 t Ladung) erkannte die Verkehrssituation zu spät und versuchte noch nach links auszuweichen. Der Fahrer des LKW konnte aber einen Zusammenstoß mit dem letzten haltenden PKW nicht mehr verhindern und schob dann alle 4 vor ihm befindlichen Fahrzeuge aufeinander. Einer der PKW wurde dabei gegen eine Straßenlampe gedrückt, während ein anderer PKW im Straßengraben zum Liegen kam. Die verletzten Personen kamen in den Kliniken Schwerin, Parchim und Plau am See zur ambulanten und stationären Behandlung. Die Feuerwehr Lübz kam vor Ort zum Einsatz.

Durch den Unfall wurde eine Vollsperrung der B 191 erforderlich und in weiterer Folge eine stundenlange halbseitige Verkehrsführung, welche gegen 19:00 Uhr aufgehoben werden konnte.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK