Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
10.07.2017, 21:32 Uhr  //  Sport

SSC: Luna übernimmt für Lenka als Libera

SSC: Luna übernimmt für Lenka als Libera
 National team Italien (Bild) SSC/kawi (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die Italienerin Luna Carocci will im Meisterteam große Fußstapfen füllen.

Der Weggang von Libera Lenka Dürr nach Rumänien war für den SSC Palmberg Schwerin ein schmerzhafter Verlust. Gefüllt wird die Lücke nun mit einer Wunschspielerin des Vereins: Die Italienerin Luna Carocci (wird heute 29) kommt für ein Jahr zum Rekordmeister – aus Rumänien, wo sie für eine Saison in Bukarest spielte.

„Luna hat hier große Fußstapfen zu füllen, das wird nicht ganz einfach für sie“, weiß SSC-Chefcoach Felix Koslowski, vertraut aber ganz auf das Können seiner neuen Libera: „Sie ist eine sehr gute Spielerin mit großen Erfahrungen auf hohem Niveau.“ Und dem Willen, sich als würdige Nachfolgerin zu beweisen: „Ich fühle mich sehr geehrt, die neue Libera des SSC zu werden. Ich bin sicher, hier ein Team zu finden, das die Erfolge der letzten Saison wiederholen oder sogar noch toppen will und kann. Ich bin bereit dafür!“, so Luna Carocci.

Seit 2008 spielte die Libera bei sechs verschiedenen Vereinen (u. a. Arsizio, Piacenza) der italienischen A1-Liga. 2011 wurde sie in die Nationalmannschaft berufen. Nach einer Saison bei Azerrail Baku (2012/13) und dem vergangenen Jahr in Bukarest ist der SSC ihre dritte Auslandsstation. Schwerin wurde ihr aus zuverlässiger Quelle wärmstens empfohlen: „Maren Fromm, mit der ich gemeinsam in Montichiari gespielt habe, hat über alles beim SSC sehr gut gesprochen, dass Trainer und Staff eine sehr gute Arbeit machen und der SSC ein sehr vertrauenswürdiger Club ist.“ Carocci wird Mitte August zum Beginn der Saisonvorbereitung zum SSC stoßen.

Luna Veronica Carocci wurde am 10. Juli 1988 in Lucca (Toskana) geboren. Sie ist 1,74 Meter groß, ihre Angriffshöhe liegt bei 2,72 Meter, ihre Blockhöhe bei 2,68 Meter. Ihr erster ganz großer Erfolg war 2006 die Goldmedaille in der U19-Europameisterschaft. 2014 gewann sie mit Piacenza den Supercoppa Italiana.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK