Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.05.2013, 21:58 Uhr  //  Blaulicht

Unfall auf der A 14 führte zu mehrstündiger Vollsperrung

Unfall auf der A 14 führte zu mehrstündiger Vollsperrung
 SN-Aktuell (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Metelsdorf - Ein Verkehrsunfall auf der A 14 zwischen den Anschlussstellen Jesendorf und Schwerin führte am Montagmorgen zu einer eineinhalb stündigen Vollsperrung der Autobahn in Fahrtrichtung Schwerin.

Gegen 10:05 Uhr befuhr ein 61-jähriger BMW-Fahrer die BAB 14 in Richtung Schwerin. Bei einem Überholvorgang eines LKW verlor der Fahrer die Lenkgewalt über sein Fahrzeug und kollidiert in der weiteren Folge zunächst mit der Mittelschutzplanke. Anschließend kam der BMW nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Außenschutzplanke, überschlug sich und kam, auf dem Dach liegend, auf dem Überholfahrstreifen zum Stehen.

Ein nachfolgender 64-jähriger VW-Fahrer fuhr in die Unfallstelle wodurch sein Fahrzeug durch herumliegende Trümmerteile des BMW beschädigt wurde.

Der 61-Fahrzeugführer des BMW verletzte sich bei dem Unfall schwer und musste zunächst von Kameraden der Feuerwehr aus dem Wrack gerettet werden. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten anschließend ins Klinikum nach Schwerin.

Gegen 11:35 Uhr konnte die Fahrbahn in Richtung Schwerin einspurig freigegeben werden. Für die erforderlichen Reinigungsarbeiten blieb der Überholfahrstreifen weiter gesperrt. Der Gesamtschaden des Unfalls kann auf mehr als 30.000 Euro geschätzt werden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK