Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.07.2017, 17:46 Uhr  //  Sport

SSC-Schmetterlinge mit Auswahl im Grand Prix-Finale

SSC-Schmetterlinge mit Auswahl im Grand Prix-Finale
 FIVB (Bild) SSC/kawi (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Mit 8 Siegen aus 9 Spielen schafft es die Damen-Volleyballauswahl in die Final Four.

Das extraharte Training, dass Volleyball-Bundestrainer Felix Koslowski seiner Auswahl vor dem World Grand Prix in Schwerin verpasst hatte, hat sich gelohnt: Die „Schmetterlinge“ inklusive Jennifer Geerties, Louisa Lippmann, Denise Hanke und Marie Schölzel vom SSC Palmberg Schwerin schafften dank 8 Siegen in 9 Spielen Platz 2 der Vorrunde und erfüllten damit souverän die Zielvorgabe „Einzug in die Final Four“.

Fest stand dies bereits letzte Samstagnacht deutscher Zeit mit dem Sieg über Kanada, den Gastgeber des dritten Grand Prix-Wochenendes. Das hielt die Volleyballauswahl allerdings nicht davon ab, der Ordnung halber auch noch die Spiele gegen Tschechien und Peru zu ihren Siegen dazu zu addieren.

Bundestrainer und SSC-Chefcoach Felix Koslowski konnte sich dabei wie schon in der WM-Qualifikation jederzeit auf die Stärke seiner Schweriner Leistungsträgerinnen verlassen – vor allem Diagonalspielerin Louisa Lippmann (unter den Top Ten-Scorern des Turniers) und Jennifer Geerties (AA) halfen unermüdlich, das Punktekonto der Deutschen ausreichend zu füllen.

Gegen die Schmetterlinge werden ab 29. Juli im Finale im tschechischen Ostrava außerdem Tabellenführer Korea (das der deutschen Auswahl im ersten Turniermatch die bislang einzige Niederlage bescherte), der Drittplatzierte Polen sowie Gastgeber Tschechien um den Sieg kämpfen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK