Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.07.2017, 08:02 Uhr  //  Stadtgeschehen

Handballbuch für Schwerin

Handballbuch für Schwerin
 maxpress/Andreas Mulsow (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - In den vergangenen 50 Jahren haben die Männer des Schweriner Leistungshandballs geschwitzt, gekämpft, geweint, gewonnen und dabei Geschichte geschrieben. Zum diesjährigen Jubiläum kommt zum Saisonbeginn 2017/18 das große Handballbuch heraus. Alle Handballinteressierten haben schon jetzt die Gelegenheit, sich ihr A4 großes Exemplar zu sichern. Unter den ersten 100 Bestellungen werden zehn Bücher mit Originalunterschriften von Schweriner Handballlegenden verlost.

Daten aus über 50 Jahren Vereinsgeschichte – von der BSG Post Schwerin bis hin zu den Mecklenburger Stieren – sind auf über 200 Seiten dokumentiert, kommentiert und ausgewertet. Ziel war es, die Tradition des Schweriner Handballs von den Postspielern der ersten Stunde bis zu den Mecklenburger Stieren und die damit verbundene Vereinsgeschichte zu würdigen und sie für alle Handballfreunde zugänglich zu machen.

Gemeinsam mit den Handballlegenden Peter Rauch und Hannes Eichhorn, Sportjournalist Lutz Jordan, Handballexpertin Barbara Arndt und dem Verleger Holger Herrmann wurde in knapp einem Jahr die Buchchronik zusammengestellt. „Unter anderem konnten wir auf eine sehr umfangreiche, chronologische Sammlung von Peter Rauch inklusive Fotos, Notizen, Zeitungsartikeln und Fakten aus über 50 Jahren zurückgreifen”, sagt Holger Herrmann. Das Buch umfasst neben aufbereitetem Zahlenmaterial auch interessante Anekdoten und Randnotizen vieler Handballer, Trainer und Funktionäre. Zahlreiche Zeitzeugen kommen zu Wort, die ihre Handballgeschichte erzählen.

Im Vorverkauf bis zum 15. September wird das Handballbuch mit 22 Euro sogar vier Euro günstiger angeboten. Vorbestellungen für das A4 große Werk im festen Einband sind ab sofort möglich unter chronik@mecklenburger-stiere.de<mailto:chronik@mecklenburger-stiere.de>oder per Telefon beim maxpress-Verlag unter (0385) 760 520.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK