Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.07.2017, 12:26 Uhr  //  Sport

Partner der ersten Stunde bleibt an Bord

Partner der ersten Stunde bleibt an Bord
 F.C. Hansa Rostock (Bild) + (Text) // fc-hansa.de


Rostock - Die Stadtwerke Rostock AG und der F.C. Hansa Rostock gehen in die Verlängerung. Der Rostocker Energieversorger bleibt offizieller Förderer und Hauptsponsor der F.C. Hansa Nachwuchsakademie.

Die Stadtwerke Rostock AG unterstützen die Nachwuchsakademie bereits seit ihrer Gründung im Jahr 2007 und werden der Kogge auch in der neuen Saison 2017/2018 weiter zur Seite stehen.

„Als Rostocker Unternehmen fördern wir die Region und unterstützen zahlreiche Projekte und Vereine. Eine regionale Größe wie die F.C. Hansa Rostock Nachwuchsakademie, die junge Talente fördert, liegt uns damit besonders am Herzen“, sagt Ute Römer, Vorstand der Stadtwerke.

Robert Marien, Vorstandvorsitzender beim F.C. Hansa Rostock: „Wir arbeiten seit vielen Jahren eng und sehr vertrauensvoll mit den Stadtwerken zusammen und freuen uns auch in der kommenden Saison auf diesen wichtigen und verlässlichen Partner bauen zu  können, der unser Nachwuchsakademie seit der ersten Stunde unterstützt und begleitet. Die Verlängerung des Engagements ist ein großer Vertrauensbeweis in unsere Nachwuchsarbeit und wir sind sehr froh, dass wir auch bei der Förderung unserer jungen Talente auf Kontinuität setzen können.“

Neben dem mittlerweile bereits traditionellen E-Junioren-Fußballpokal, der seit 2009 alljährlich von der Stadtwerke Rostock AG veranstaltet und seit 2013 von der Nachwuchsakademie des F.C. Hansa Rostock organisiert und ausgerichtet wird, sollen künftig noch andere gemeinsame Projekte und Aktionen auf den Weg gebracht werden, um die Zusammenarbeit weiter zu intensivieren und mit Leben zu füllen.

Dazu gehört auch, dass junge Talente der Nachwuchsakademie des F.C. Hansa Rostock  bei den Stadtwerken ihre berufliche Ausbildung absolvieren. So wie Johannes Thiemrot, Spieler der A-Jugend, der im August seine Ausbildung zum Industriekaufmann beginnen wird. Er folgt den Fußballern Hannes Grundmann und Christian März, die ihre Ausbildungen mittlerweile erfolgreich beendet haben und beim Energiedienstleister bzw. dem Netzbetreiber angestellt sind.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK