Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.10.2017, 16:41 Uhr  //  Stadtgeschehen

Mit Martin Luther Schwerin entdecken

Mit Martin Luther Schwerin entdecken
 Stadtmarketing GmbH SN (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Martin Luther hat Schwerin nie gesehen, und doch finden sich überall in Schwerin Spuren des Reformators und der Reformation.

Anlässlich des Reformationsjubiläums bietet die Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH einen ganz besonderen öffentlichen Stadtrundgang an. In eine Mönchskutte gekleidet nimmt Stadtführer Günther Thom seine Gäste mit auf insgesamt vier Stadtspaziergänge, die Wissenswertes und Unterhaltsames zu Martin Luther und der Schweriner Kirchengeschichte vermitteln.

Die Rundgänge führen vom Marktplatz ins Innere des Doms, vorbei an dem ehemaligen Franziskanerkloster in der Schlossstraße und hinein in das Staatliche Museum Schwerin, wo ein früherer Renaissance-Altar zu sehen ist. Dieser stand ursprünglich in der Schlosskirche, wohin auch der weitere Weg des Rundgangs führt.

Die Schweriner Schlosskirche ist der erste reformatorische Kirchenneubau Mecklenburgs. Sie entstand nach dem Vorbild der Kapelle auf Schloss Hartenfels in Torgau, die 1544 von Luther selbst geweiht und von seinen Vorstellungen eines Gottesdienstraumes geprägt worden war.

Insgesamt vier dieser eineinhalbstündigen Sonderführungen werden von der Stadtmarketing GmbH angeboten. Die Erste startet bereits am Donnerstag, 5. Oktober 2017, um 14 Uhr. Die weiteren Termine sind: 14. Oktober, 21. Oktober und 28. Oktober jeweils um 14 Uhr.

Treffpunkt für alle Interessierten ist auf dem Altstädtischen Marktplatz vor der Tourist-Information im Rathaus. Der Preis für die Führung beträgt 10 Euro pro Person.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK