Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.10.2017, 14:19 Uhr  //  Blaulicht

Wildunfall mit zwei schwer verletzten Personen

Wildunfall mit zwei schwer verletzten Personen
 POL-HRO (Bild) + (Text) // presseportal.de


Rostock (ots) - Am Abend des 28.10. gegen 20.15 Uhr kam es auf der L01 zwischen Hohenkirchen und der Wohlenberger Wiek zu einem folgenschweren Wildunfall. Der 18 Jahre alte Fahrer aus dem Raum Klütz stieß mit seiner Mercedes A-Klasse gegen ein Wildschwein, welches, vermutlich durch einen anderen Unfall, bereits verletzt auf der Fahrbahn lag. Durch den Zusammenstoß verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Straße ab und stieß dort gegen einen Straßenbaum. Durch den Aufprall wurden der Fahrer sowie seine 19 Jahre alte Beifahrerin schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich, verletzt. Der bei beiden Insassen angelegte Sicherheitsgurt verhinderte vermutlich noch schwerwiegendere Verletzungen.

Im Gegenverkehr befindliche Zeugen hatten noch versucht, mittels Warnblinklicht sowie Lichthupe vor der Gefahrenstelle zu warnen und leisteten glücklicherweise unmittelbar nach dem Unfall erste Hilfe. Die Freiwilligen Feuerwehren Gägelow, Zierow und Hohenkirchen führten gemeinsam mit RTW und NAW die Rettung der Verletzten durch, die anschließend im Krankenhaus Wismar weiter medizinisch versorgt wurden. Die L01 war aufgrund der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen für ca. zwei Stunden teilweise voll gesperrt.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK