Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.10.2017, 15:23 Uhr  //  Stadtgeschehen

Waldfriedhof aufgrund von Sturmschäden für Besucher gesperrt

Waldfriedhof aufgrund von Sturmschäden für Besucher gesperrt
 SDS (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Das Sturmtief „Herwart“ hat auf dem Schweriner Waldfriedhof große Schäden angerichtet – mehr als 50 Bäume sind dort weggebrochen oder umgefallen. Die Aufräumarbeiten haben begonnen. Der Waldfriedhof wurde bis auf weiteres für Besucher gesperrt. Die geplanten Beerdigungen werden aber abgesichert.  „Wir sorgen zunächst einmal dafür, dass die Wege wieder begehbar sind. In manchen Baumkronen befinden sich noch abgebrochene Starkäste, die herunterfallen können. Manche Bäume stehen schräg und können jederzeit umfallen.  Es besteht Lebensgefahr“, meint Axel Klabe, stellvertretender Werkleiter des städtischen Eigenbetriebs Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen - SDS.  Die Schweriner werden um Verständnis gebeten, dass der Waldfriedhof in den nächsten Tagen für Besucher gesperrt bleibt. „Wer dennoch die Zäune überklettert, um auf das Gelände zu gelangen, behindert nicht nur die Aufräumarbeiten, sondern begibt sich selbst in große Gefahr“, so Klabe.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK