Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.11.2017, 12:48 Uhr  //  Stadtgeschehen

Mehr als 1000 Aktive radelten dreieinhalbmal um die Erde

Mehr als 1000 Aktive radelten dreieinhalbmal um die Erde
 Landeshauptstadt Schwerin/Ulrike Liebenau (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Beim diesjährigen Stadtradeln hat es nicht nur einen neuen Teilnehmerrekord gegeben. Die insgesamt 1.019 Aktiven haben im Aktionszeitraum vom 12. Juni bis 2. Juli 2017 trotz des zum Teil sehr ungemütlichen Wetters etwa dreieinhalbmal die Erde umrundet. In 68 Teams wurden mehr als 146.000 Kilometer zurückgelegt und dabei  mehr als 20 Tonnen CO2 eingespart. Schirmherr der Aktion Stephan Nolte und Dezernent für Wirtschaft, Bauen und Ordnung Bernd Nottebaum prämierten heute (23. November)  im Schleswig-Holstein-Haus die Gewinnerinnen und Gewinner der diesjährigen STADTRADELN-Aktion. „Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr so viele Schwerinerinnen und Schweriner für das Stadtradeln begeistern konnten und hoffen auf eine rege Beteiligung im nächsten Jahr“, sind sich Stephan Nolte und Bernd Nottebaum einig.

In der Teamwertung hatten in diesem Jahr die „Schloßbrücken-Radelnden“ die Nase vorn. Während der dreiwöchigen Aktion hat das sechsköpfige Team jeweils 1.003 Kilometer zurückgelegt. Als Preis winkte ein Gutschein für das Belasso. Auch die Zweitplatzierten „Freizeitradler“ und Drittplatzierten „Patchwork“ konnten sich über Sachpreise freuen.

Bei den Schweriner Schulen belegte die Grundschule Lankow den ersten Platz mit 189,2 Kilometern pro Teammitglied. Neben Fahrradhelmen haben die Kids erstmals auch einen Wanderpokal erhalten, den es dann im nächsten Jahr unter den Schulen zu verteidigen gilt.

Siegerin bei den Einzelleistungen der Damen ist Dorothee Klähn mit 1.292 Kilometern, bei den Herren fuhr Andreas Horn mit 2.070 Kilometern zum Einzelsieg. Beide erhielten Gutscheine für einen Fahrradladen und fürs Kino. „Unser Dank gilt ganz besonders den Sponsoren der Preise wie der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, dem ADFC Schwerin, der AOK-Gesundheitskasse, den Stadtwerken Schwerin und dem Filmpalast Capitol Schwerin“, so Bernd Nottebaum.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK