Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.12.2017, 10:43 Uhr  //  Stadtgeschehen

Zugbegleiter beleidigt und angegriffen

Zugbegleiter beleidigt und angegriffen
 cm (Bild) BPOL-HRO (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Am Donnerstag, den 21.12. gegen 10.30 Uhr kam es im Intercity 2182 von Hamburg nach Schwerin zu einer Beleidigung und Körperverletzung.

Ein 40-Jähriger beleidigte die Zugbegleiter mit den Worten "Halt die Fresse, Halt die Schnauze" und drohte den Zugbegleitern zudem Schläge an. Zuvor wurde der Mann in der 1.Klasse angetroffen, obwohl er hierfür keinen Fahrschein besaß. Daraufhin wurde er aufgefordert, den Bereich der 1. Klasse zu verlassen, welches er mit Wegschubsen der Zugbegleiter beantwortete. Daraufhin wurde durch die Zugbegleiter ein Ausschluss für die Weiterfahrt ausgesprochen und die Beamten der Bundespolizei hinzugerufen. Mit Einfahrt des Zuges in Schwerin nahmen sich die Beamten vom Bundespolizeirevier Schwerin des Mannes an. Hier konnten sie einen Atemalkoholwert von 2,41 Promille feststellen.

Gegen den 40-jährigen Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Körperverletzung eingeleitet.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK