Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.12.2017, 17:26 Uhr  //  Stadtgeschehen

Workshop vor der Märchenoper „Hänsel und Gretel“ im Staatstheater

Workshop vor der Märchenoper „Hänsel und Gretel“ im Staatstheater
 Silke Winkler (Bild) Mecklenburgisches Staatstheater GmbH (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Vor der nächsten Vorstellung der Märchenoper „Hänsel und Gretel“ am Samstag, den 6. Januar um 19.30 Uhr im Großen Haus lädt die Theaterpädagogik des Mecklenburgischen Staatstheaters zu einem Workshop ein, der sich insbesondere an Familien richtet und alle, die mehr über Hänsel, Gretel, Rosina Leckermaul, Tau- und Sandmännchen wissen wollen.

Die zauberhafte Musik von Engelbert Humperdincks Meisterwerk hat eine Spannweite vom schlichten Volksliedton bis zum üppigen, farbenreichen Orchesterklang und fesselt ein junges wie auch erwachsenes Publikum. Was das Besondere an dieser Version des bekannten Märchenstoffes ist, erfahren die Teilnehmer bei dem kostenlosen Workshop, der am 6. Januar um 18.30 Uhr beginnt. Um Anmeldung wird bis zum 5. Januar 2018 gebeten, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist: theaterpaedagogik@mecklenburgisches-staatstheater.de oder Tel.: 0385 53 00-149.

Passend zur Weihnachtszeit hatte Operndirektor Toni Burkhardt im Dezember eine neue Inszenierung der Oper „Hänsel und Gretel“ am Mecklenburgischen Staatstheater auf die Bühne gebracht. Am 6. Januar 2018 steht seine gelungene Inszenierung in dieser Saison zum letzten Mal auf dem Spielplan. Für die Vorstellung gibt es allerdings nur noch Stehplätze an der Abendkasse.

Kartentelefon: 0385 53 00–123; kasse@mecklenburgisches-staatstheater.de,
www.mecklenburgisches-staatstheater.de


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK