Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.01.2018, 16:07 Uhr  //  Stadtgeschehen

Brand in der geschlossenen Station der Helios Klinik Schwerin

Brand in der geschlossenen Station der Helios Klinik Schwerin
 cm (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - In der vergangenen Nacht wurden 34 Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren und des Rettungsdienstes Schwerin um 2.50 Uhr zu einem Einsatz auf das Gelände der Helios Kliniken gerufen. Grund der Alarmierung war der Brand eines Fahrrad-Ergometers in der geschlossenen Station der Carl-Friedrich–Flemming Klinik. Wegen der massiven Rauchentwicklung war das Stationspersonal gezwungen, die 19 Patientinnen und Patienten in einen durch eine Rauchschutztür geschützten Bereich zu geleiten. Die alarmierten Rettungskräfte sind nach zehn Minuten an der Einsatzstelle eingetroffen und nahmen sofort die Brandbekämpfung auf. Das Feuer war nach wenigen Minuten unter Kontrolle und zehn Minuten nach Eintreffen der Feuerwehr gelöscht.

Ein Übergreifen des Brandes auf andere Räume wurde durch die schnelle Brandbekämpfung unterbunden. Der betroffene Teil der Station ist stark mit Rückständen von Brandrauch belastet, sodass zurzeit eine Nutzung nicht möglich ist. Es kamen 16 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Schwerin zum Einsatz. Die Freiwillige Feuerwehr Schwerin-Mitte stellte während des zweistündigen Einsatzes den Stadtschutz sicher. Die Ermittlung der Brandursache dauert an. Zwei Patienten sind seit dem Einsatz abgängig. Eine Suche wurde durch die Polizei eingeleitet. Der Sachschaden wird auf einen fünfstelligen Betrag geschätzt.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK