Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
10.01.2018, 17:55 Uhr  //  Stadtgeschehen

Im Zentrum Demenz startet eine neue Ehrenamtsschulung

Im Zentrum Demenz startet eine neue Ehrenamtsschulung
 Zentrum Demenz (Bild) Sozius - Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Im Zentrum Demenz in Schwerin beginnt am 16.2. der nächste Schulungskurs für Ehrenamtliche. Die Anmeldung ist noch bis zum 13.2. unter info@zentrum-demenz.de oder telefonisch unter (0385) 52 13 38 18 möglich.

Der Kurs möchte Ehrenamtliche auf die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz vorbereiten. Die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer treffen sich an neun Terminen, um sich mit dem Thema Demenz zu beschäftigen, Wissen zu erwerben und persönliche Erfahrungen in Betreuungs- und Begleitungssituationen zu sammeln.

Nach dem Kurs werden die Ehrenamtlichen bei ihrer Aufgabe ganz intensiv durch die Mitarbeiterinnen des Zentrum Demenz begleitet. Jeden Monat werden zweistündige Fallbesprechungen angeboten. Einzelberatungen und gemeinsame Aktivitäten unterstützen die Ehrenamtlichen und tragen zum Zusammenhalt aller Beteiligten bei.

So handelt es sich zwar um ein Ehrenamt, dass jeder für sich ganz persönlich ausübt und daher auch gut in das eigene Leben integrieren kann, trotzdem finden die Ehrenamtlichen eine Gemeinschaft und eine hervorragende fachliche Betreuung vor.

Warum sind Ehrenamtliche so wichtig in der Begleitung von Menschen mit Demenz?
Durch Informationen und Hilfsangebote können Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in ihrer Häuslichkeit über einen langen Zeitraum unterstützt werden.

Die Ehrenamtlichen ersetzen dabei nicht professionell Pflegende. Vielmehr erledigen sie alltägliche Dinge gemeinsam mit den Menschen mit Demenz, wie Einkaufen, Arzttermine, Friseurtermine, aber auch gemeinsame Aktivitäten wie Chorsingen, Spaziergänge oder das Spielen. All dies aktiviert die Menschen mit Demenz, unterstützt deren Selbstbestimmung und entlastet die Angehörigen. Somit ermöglichen die Ehrenamtlichen nicht zuletzt, dass die Menschen mit Demenz länger in ihrer gewohnten Umgebung und gemeinsam mit ihrer Familie leben können.

„Für mich ist meine Tätigkeit hier eine absolute Bereicherung. Die Menschen mit Demenz leben so im hier und jetzt, dass ich selbst die Welt wieder anders wahrnehme und wir gemeinsam einfach schöne Stunden verbringen.“, berichtet eine Ehrenamtliche.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK