Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.01.2018, 15:24 Uhr  //  Sport

Bronze für die B-Mädchen vom FSV

Bronze für die B-Mädchen vom FSV
 FSV 02 Schwerin (Bild) + jsp (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen erreichten die Schweriner Mädchen den 3. Platz in einem eher unspektakulären Turnier bei der Futsal-Landesmeisterschaft um den AOK-Cup.

Was noch vor zwei Wochen im Qualifikationsturnier erfolgreich umgesetzt werden konnte, gelang den Mädchen vom FSV in der Endrunde am 21.01.2018 in Hagenow leider nicht mehr so gut – einfach mit Spaß guten Futsal zu spielen. Dabei gelang der Start ins Turnier mit einem 2:0 –Sieg gegen den Rostocker FC (6. Platz) noch relativ gut. Aber schon im zweiten Spiel hatten die Schwerinerinnen mit einem 0:0 gegen gut eingestellte Mädchen vom späteren Vizemeister FC Anker Wismar ihre Mühe. In der Vorrunde waren diese noch  sicher mit 2:0 bezwungen worden.

Die dritte Partie gegen den FC Pommern Stralsund (4. Platz) konnte knapp mit 1:0 gewonnen werden. Das vierte Spiel gegen die 2. Mannschaft aus Neubrandenburg (5. Platz) ging dann unnötig verloren, so dass das letzte Spiel gegen das 1. Team aus Neubrandenburg keinen Einfluss mehr auf den Turnierausgang hatte. Sieger wurden die Favoritinnen aus Neubrandenburg, die als Bundesligateam mit 5 Siegen keinerlei Schwäche zeigten.

„Alles in allem kann man mit der erreichten Bronzemedaille recht zufrieden sein“, so Trainer J. Sponholz. „Die Mädchen selbst hatten wohl von sich mehr erwartet und spielten nicht so frei auf wie noch in der Vorrunde.“ Einen Glückwunsch auch an Antonina, die es erneut  in die Turnierauswahl geschafft hat. Damit ist sie die einzige Spielerin in Mecklenburg-Vorpommern, die sich gleich in zwei Turnierauswahlmannschaften (C- und B-Juniorinnen) gespielt hat.

Für den FSV 02 Schwerin spielten: Nadja Prigge, Wencke Bongartz, Bianca Müller, Emely Sponholz, Lena Behring, Josephine Haase, Antonina Grigorjan, Hanne Lore  Schwarz und Hannah Jeske


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK