Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.01.2018, 14:34 Uhr  //  Blaulicht

Gewässerverunreinigung im Hafen „Weiße Wiek“ in Boltenhagen

Gewässerverunreinigung im Hafen „Weiße Wiek“ in Boltenhagen
 LWSPA M-V (Bild) + (Text) // presseportal.de


Wismar (ots) - Am Vormittag des 26.1. kam es zu einer ca. 2000 m² großen Gewässerverunreinigung im Hafen „Weiße Wiek“ in Boltenhagen. Das Wasser im Hafen war augenscheinlich mit einem dünnen, bunt schillernden, öligen Film bedeckt. Zum Einsatz kamen die Wasserschutzpolizei Wismar, die Freiwilligen Feuerwehren Boltenhagen und Klütz sowie das Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Nordwestmecklenburg. Die Feuerwehren brachten Ölschlängel aus um die weitere Ausbreitung zu verhindern. Die eingesetzten Beamten der Wasserschutzpolizei nahmen vor Ort Gewässerproben und fertigten eine Strafanzeige. Die Verunreinigung wurde als nicht bekämpfungsfähig eingestuft und wird sich auf natürlichem Weg in den nächsten Stunden und Tagen auflösen. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK