Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.02.2018, 12:10 Uhr  //  Blaulicht

Verkehrsunfall auf der A24 bei Wöbbelin

Verkehrsunfall auf der A24 bei Wöbbelin
 cm (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Wöbbelin (ots) - Am 4.2. ereignete sich gegen 18.42 Uhr auf der A24 Fahrtrichtung Hamburg Höhe Autobahnkreuz A14 ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen.

Aus bislang unbekannter Ursache fuhr ein 32-jähriger Dacia-Fahrer aus Frankfurt einem vorausfahrenden polnischen PKW auf. Der Unfallverursacher blieb auf dem linken Fahrstreifen mit eingeschalteter Warnblinkanlage und der andere beteiligte PKW am rechten Fahrbahnrand stehen.

Kurz nach dem Zusammenstoß trafen Zollbeamte an der Unfallstelle ein und sicherten diese für den nachfolgenden Verkehr auf dem Standstreifen mit eingeschaltetem Blaulicht ab.

Aufgrund von Unaufmerksamkeit fuhr ein Mitsubishi-Fahrer auf den verunfallten Dacia auf. Ein dahinter fahrender PKW konnte trotz Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß mit dem Mitsubishi nicht verhindern.

Von allen Fahrzeuginsassen wurde eine Mitfahrerin aus dem Mitsubishi verletzt. Die  60-Jährige wurde mit schweren aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht.

Von den vier beteiligten Fahrzeugen waren drei nicht mehr fahrbereit.

Es entstand ein Gesamtschaden von 40.000 EUR.

Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme und Bergungsarbeiten wurden durch die zuständige Autobahnmeisterei eine Sperrung der Autobahn und Umleitung des Fahrzeugverkehrs eingerichtet.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK