Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
12.02.2018, 11:28 Uhr  //  Stadtgeschehen

Arbeiten im gesamten Stadtgebiet bringen Verkehrsbehinderungen mit sich

Arbeiten im gesamten Stadtgebiet bringen Verkehrsbehinderungen mit sich
 SDS (Bild) + maxpress (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Nicht mehr verkehrssichere Bäume machen Baumpflege- und Fällarbeiten im Stadtgebiet zwingend erforderlich. Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin hat daher eine Baumpflegefirma mit diesen dringend notwendigen Arbeiten beauftragt. Schwerpunktmäßig erfolgen diese Maßnahmen in der Weststadt, in der Altstadt und in Görries.

Die Arbeiten beginnen am 15. Februar in der Erich-Weinert-Straße. Dort müssen zwei bruchgefährdete Birken abgenommen werden. Am 19. Februar folgt die Fortführung der Arbeiten in der Graf-Schack-Allee. Hier muss unter anderem die Pappel an der Parkplatzeinfahrt, Höhe Geschwister-Scholl-Straße, gefällt werden. „In der Vergangenheit sind trotz kontinuierlicher baumpflegerischer Maßnahmen große Äste aus der Krone der Pappel ausgebrochen. Ein Fällen ist aus verkehrssicherheitstechnischen Gründen daher unerlässlich. An dieser Stelle soll ein markanter Einzelbaum zukünftig die gestalterische Funktion der Pappel übernehmen und die Einfahrt zum Parkplatz markieren", sagt Nonno Schacht, Bereichsleiter Öffentliches Grün/Friedhöfe beim Eigenbetrieb.

Ab voraussichtlich dem 22. Februar erfolgen Pflege- und Fällarbeiten an den Bäumen in der Rogahner Straße und am Obotritenring in Höhe des Alten Friedhofs. In der Rogahner Straße müssen unter anderem zwei kippgefährdete Bäume abgenommen werden.

Der Eigenbetrieb SDS weist darauf hin, dass es an den genannten Tagen zu Verkehrseinschränkungen kommen wird. Alle Anwohner und Anwohnerinnen werden um Verständnis gebeten. Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sollten sich auf Beeinträchtigungen einstellen und besondere Aufmerksamkeit walten lassen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK