Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.02.2018, 14:45 Uhr  //  Kultur

Aufwachen! Artenvielfalt ermöglichen

Aufwachen! Artenvielfalt ermöglichen
 Schloss Dreilützow (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Dreilützow - Am Sonntag, dem 18. März, um 18 Uhr, veranstaltet Schloss Dreilützow sein traditionelles Benefizessen. Nach vielen sozialen Projekten in den vergangenen Jahren, wird nun erstmalig ein ökologischer Schwerpunkt gesetzt. Dabei handelt es sich um das Thema Artenvielfalt. Im vergangenen Jahr zeigten wissenschaftliche Untersuchungen deutlich auf, dass ein rasantes Artensterben, insbesondere der Insekten, in Deutschland stattfindet. Und wir scheinen es zu ignorieren. Solange es nicht um Sympathieträger wie Eisbären oder Menschenaffen geht, regt es kaum jemanden auf. Wir nehmen es anscheinend einfach so hin, dass die Welt um uns herum nach und nach stirbt.

Durch dieses Benefizessen möchten die Mitarbeiter von Schloss Dreilützow auf diese dramatische aktuelle Entwicklung aufmerksam machen und gleichzeitig ein wenig helfen. Herr Reiner Schmahl, Ornithologe und ehemaliger Mitarbeiter des Biossphärenreservates Schaalsee, wird zu Beginn berichten, wie es in der Region, aber auch drüber hinaus, um die Artenvielfalt bestellt ist. Mit den Einnahmen des Benefizessens sollen Sämereien gekauft werden. Menschen, die auf ihrem Land oder in ihrem Garten Rückzugsräume für Insekten und andere Tiere schaffen wollen, können sich zur Unterstützung ihres Vorhabens beim Förderverein Biosphäre Schaalsee dann diese Sämereien abholen. Jeder kann etwas tun!

Schloss Dreilützow kocht ein einfaches warmes Abendessen. Interessierte Bewohner aus der Region kommen, hören etwas zum Thema und lassen sich bei guten Gesprächen das leckere Essen schmecken. Am Ende kann etwas gespendet werden. Jeder gibt, was er geben möchte. Dieses Benefizessen richtet sich an alle Interessierten und Bewohner der Region. Es ist nicht nur für Politiker, oder Fachleute gedacht. Verantwortungsträger sind in diesem Fall alle, die wir hier wohnen.

Schirmherr dieses Benefizessens ist Dr. Till Backhaus, Minister für. Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Es wird um eine kurze Anmeldung per Mail oder Telefon gebeten. Telefon: 038852-50154 / Email: schloss3L@t-online.de


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK