Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.02.2018, 15:56 Uhr  //  Blaulicht

Kripo nimmt mutmaßlichen Räuber aus Stralsund vorläufig fest

Kripo nimmt mutmaßlichen Räuber aus Stralsund vorläufig fest
 SN-AKTUELL - Nachrichten aus und für Schwerin (Bild) POL-HST (Text) // presseportal.de


Stralsund (ots) - Mit einer Fahndung nach dem mutmaßlichen Räuber, der im Januar 2018 mehrere Raubstraftaten in der Stralsunder Innenstadt verübt haben soll, ging die Polizeiinspektion Stralsund am gestrigen Tag, dem 15.2., an die Öffentlichkeit.

Die Fahndung wurde u.a. nach Veröffentlichung in den sozialen Medien hundertfach geteilt und weiter verbreitet. Neben einer Vielzahl von Hinweisen, ging bei der Polizei in Stralsund bereits sechs Stunden später telefonisch ein konkreter Hinweis einer Zeugin aus Stralsund ein. Durch Intensivierung der Ermittlungsarbeit der Kriminalpolizei Stralsund im Zusammenhang mit den neu gewonnenen Informationen konnte, mit Unterstützung des Polizeihauptrevieres Stralsund, in den frühen Abendstunden des 15.2. ein 34-jähriger Mann in der Altstadt vorläufig festgenommen werden, der für die Raubstraftaten in Frage kommen könnte. Die Ermittlungen in dem Fall dauern noch an. Die Staatsanwaltschaft Stralsund stellt Haftantrag beim Amtsgericht. Das hat zur Folge, dass der 34-Jährige noch heute einem Richter vorgeführt wird. Das Ergebnis hierzu bleibt abzuwarten.

Die Polizeiinspektion Stralsund bedankt sich ausdrücklich bei den Bürgerinnen und Bürgern für ihre Mithilfe und Unterstützung bei der Suche. Der Dank gilt auch insbesondere der jungen Frau aus Stralsund, die mit ihrem Hinweis maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen hat.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK