Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.06.2013, 01:22 Uhr  //  Blaulicht

Einsatz gegen die Rockerkriminalität in Wismar

Einsatz gegen die Rockerkriminalität in Wismar
 rkr (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Wismar - In der Zeit von 18:00 Uhr bis 23:00 Uhr führte die Polizeiinspektion Wismar am 1. Juni in Gägelow einen Polizeieinsatz durch. Hintergrund war eine geplante Feier des „Schwarze-Schar-MC“. Zu dieser Veranstaltung wurde offen eingeladen.

Nach Einschätzung des Landeskriminalamtes Mecklenburg-Vorpommern gehört der „Schwarze-Schar-MC-Wismar“ zu den gewaltbereiten Outlaw-Motorcycle-Gangs mit den phänomentypischen Strukturen einer Rockergruppierung.

Mitglieder des MC tragen das „1%-Zeichen“ und demonstrieren damit, dass sie die Regeln der Gesellschaft nicht anerkennen. Der MC legt ein rockertypisches Revierverhalten an den Tag.

Das Auftreten des „Schwarze Schar MC“ orientiert sich an den Interessen der Gruppierung und den clubinternen Satzungen. Der Schwarze Schar MC bzw. einzelne Mitglieder sind u.a. im Bereich des Rotlichtmilieus (Betreiben von Wohnungsprostitution) als typisches Betätigungsfeld der Organisierten Kriminalität aktiv. Namentlich bekannte Mitglieder sind bei zahlreichen Straftaten, wie

- Körperverletzung / gefährliche Körperverletzung
- Bedrohung / Nötigung
- Verstöße gegen das Waffengesetz
- Diebstahl / Einbruchdiebstahl

polizeilich in Erscheinung getreten.

Insgesamt führten die Einsatzkräfte 71 Fahrzeug- und 173 Personenkontrollen durch.

Durch den Polizeieinsatz konnten weitere Erkenntnisse im Rahmen der Bekämpfung der Organisierten Kriminalität gewonnen werden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK