Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.03.2018, 13:40 Uhr  //  Sport

Neue Leitung im Nachwuchsleistungszentrum des F.C. Hansa Rostock

Neue Leitung im Nachwuchsleistungszentrum des F.C. Hansa Rostock
 F.C. Hansa Rostock (Bild) + (Text) // fc-hansa.de


Rostock - Der F.C. Hansa Rostock wird sich in seinem Nachwuchsleistungszentrum personell neu aufstellen. Zur kommenden Saison 2018/2019 wird Stefan Karow die Leitung der Nachwuchsakademie der Kogge übernehmen.

Der 43-Jährige ist seit 2014 als Torwarttrainer der Profimannschaft tätig sowie für die Ausbildung aller Nachwuchs-Torhüter der Kogge verantwortlich. Der gebürtige Rostocker baute u.a. die Torwartschule des F.C. Hansa Rostock auf und entwickelte ein einheitliches Ausbildungskonzept für alle im Verein aktiven Torhüter.

„Stefan Karow leistet nicht nur mit unseren Profitorhütern, sondern auch im Nachwuchs erstklassige Arbeit. Mit seinen Ideen, Ansätzen und seinem Konzept hat er die Torhüterausbildung beim F.C. Hansa professionalisieren und innerhalb weniger Jahre auf ein neues Niveau heben können. Er kennt den Verein in und auswendig, ist äußerst engagiert, regional verwurzelt und verfügt durch seine Torhüterprojekte und die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Institutionen über ein starkes Netzwerk auch über die Landesgrenzen hinaus. Wir freuen uns,  dass Stefan diesen verantwortungsvollen Posten übernehmen will und damit nicht nur für sich persönlich, sondern auch für die Weiterentwicklung und Professionalisierung der Nachwuchsarbeit beim F.C. Hansa den nächsten Schritt machen wird. Stefan ist auch bereits in den finalen Prozess bei der Besetzung des neuen sportlichen Leiters des NLZ, der zugleich Cheftrainer unser U19 wird, eingebunden“, so Markus Thiele, Vorstand Sport beim F.C. Hansa Rostock.

„Auch wenn mir die Arbeit als Torwarttrainer sehr viel bedeutet und ein für mich wichtiger Lebensabschnitt zu Ende gehen wird, freue ich mich natürlich auf diese neue große Herausforderung und über das Vertrauen, das in mich gesetzt wird. Mir ist bewusst, dass mir mit der Leitung des NLZ eine sehr anspruchsvolle Aufgabe übertragen wurde. Der Verein und vor allem der Nachwuchs liegen mir aber sehr am Herzen und ich glaube, dass hier noch sehr viel Potential steckt. Daher ist es für mich extrem reizvoll und natürlich auch eine große Chance, diese Verantwortung zu übernehmen und einen Teil dazu beizutragen, unser NLZ künftig besser aufzustellen“, so Stefan Karow, der bis zum Ende der aktuellen Drittligasaison noch für das Training und die Betreuung aller Torhüter des Vereins verantwortlich bleibt.

Die Ausbildung der Nachwuchstorhüter wird auch in seiner neuen Funktion als Leiter des NLZ künftig in seinen Händen bleiben.

Über die Nachfolge von Stefan Karow als Trainer der Profi-Torhüter ist noch nicht entschieden.

Im Zuge der Umstrukturierungen werden der bisherige Chef-Trainer des NLZ Henryk Pyritz und der derzeitige NLZ-Leiter und U19-Trainer Paul Kuring den F.C. Hansa Rostock zum Ende der aktuellen Saison verlassen. Zudem wird auch Sebastian Pelzer über die Saison hinaus nicht mehr in der Hansa-Nachwuchsabteilung tätig sein. Der aus seiner aktiven Profi-Zeit stammende und bis 30. Juni 2018 datierte Anschlussvertrag wird nicht verlängert.

„Besonderer Dank gilt vor allem Paul Kuring, der in seinen jungen Jahren die Doppelbelastung als NLZ-Leiter und zugleich U19-Trainer auf sich genommen hat und stets mit viel Engagement bei der Sache war. Wir wünschen ihm sowie Henryk Pyritz und Sebastian Pelzer sowohl beruflich als auch privat alles Gute für die Zukunft“, so Markus Thiele.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK