Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.03.2018, 15:23 Uhr  //  Blaulicht

Nach Feuer in einer Halle in Neustadt- Glewe

Nach Feuer in einer Halle in Neustadt- Glewe
 Pixabay (Bild) POL-LWL (Text) // presseportal.de


Neustadt- Glewe (ots) - Nach dem Brand einer Halle am Sonntag in Neustadt- Glewe, bei der bisherigen Erkenntnissen zufolge ein Sachschaden von ca. 400 TEUR entstand, dauern die Ermittlungen zur Brandursache weiterhin an. Nach bisherigen Ermittlungen ist der Brand am frühen Sonntagmorgen offenbar im Bereich des Daches ausgebrochen.

Das Feuer griff anschließend auf die überwiegend leere Halle über. In einem Bereich sind jedoch Chemikalien gelagert gewesen. Dabei handelte es sich vorwiegend um Lacke, Harze und Klebstoffe. Der Feuerwehr gelang es, rund 50 Kanister mit je 25 Kilogramm Kunstharze aus dem Brandobjekt zu bergen und in Sicherheit zu bringen. Noch ist unklar, ob und welche Menge an Chemikalien in der Halle verbrannten.

Offenbar gelangte kontaminiertes Löschwasser in die Kanalisation und damit in die angrenzende Elde. Die Feuerwehr legte daraufhin Ölsperren aus.

Die Löscharbeiten der ca. 100 Rettungskräfte wurden durch Schaulustige erschwert. Die Polizei kam zum Einsatz und wies mehrere Personen weg. Als Folgemaßnahme hat die Polizei den Bereich um die brennende Halle herum weiträumig abgesperrt.

Die Brandursache ist unterdessen noch unklar. Die Kriminalpolizei hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen und einen Brandgutachter hinzugezogen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK