Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
18.04.2018, 11:49 Uhr  //  Mecklenburg-Vorpommern

Pferdefestival Redefin - Mecklenburg-Vorpommerns schönster Treffpunkt

Pferdefestival Redefin - Mecklenburg-Vorpommerns schönster Treffpunkt
 Lafrentz (Bild) Comtainment GmbH (Text) // snaktuell.de


Redefin - Die “Uhr tickt” für das Pferdefestival Redefin vom 4. - 6. Mai und tagtäglich treffen noch Anfragen bei den Veranstaltern ein. Der Auftakt in die internationale grüne Saison im Pferdeland Mecklenburg-Vorpommern ist begehrt und beliebt.

Immer wieder begehrt
Rolf-Göran und Evi Bengtsson (Oelixdorf) haben sich das Pferdefestival als Ziel gesetzt, Markus Beerbaum und Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) ebenfalls und auch Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Hamburg) will den wunderschönen Schauplatz für Pferdesport im Mai erobern. Mit der US-Amerikanerin Lilly Keenan verbindet sich für Meredith Michaels-Beerbaum einiges. Die junge US-Amazone ist seit 2017 Eigentümerin von Meredith’ Olympiapferd Fibonacci. Teilnehmer aus 13 Nationen haben bislang für die internationalen Touren im Springen beim Pferdefestival Redefin genannt.

Pi, Pa & Junge Pferde
Das Dressurprogramm des Pferdefestivals Redefin lässt ebenfalls keine Wünsche offen: Von fünf und sechs Jahre jungen Pferden bis zu den Routiniers im Grand Prix-Sport wird alles zu sehen sein im Park des Landstallmeisterhauses. Piaffen, Passagen und Pirouetten der reifen Dressurpferde, ebenso wie der unbekümmerte Schwung der Nachwuchspferde in den Qualifikationsprüfungen zum Bundeschampionat, sowie in der Qualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal.

Zum Teilnehmerfeld zählen allein drei gut bekannte Kandidaten aus Mecklenburg-Vorpommern. Landestrainer Michael Thieme (Redefin) will genauso in der Großen Tour antreten wie der mehrmalige Landesmeister Ronald Lüders (Gutow). Lüders pilotiert zudem zwei Jungtalente in den renommierten Nürnberger Burg-Pokal. Den hat sich auch Libuse Mencke aus Ganschow zum Ziel gesetzt. Die Ehefrau von Rene Mencke, Dritte der Hallen-Landesmeisterschaften, hat außerdem ein Nachwuchspferd für die Qualifikation zu den Bundeschampionaten gemeldet und wird auch in der Großen Tour antreten. Die birgt allerfeinsten Sport mit dem Grand Prix - LAVAZZA Preis - am Samstag und mit dem Grand Prix Special - Preis der aldrip und des Helenenhofs.

Die Konkurrenz indes “schläft nicht”: Mit Wolfgang Schade (Hamburg), Derby-Siegerin Kathleen Keller (Hamburg) und der Top-Ausbilderin Kira Wulferding (Holzhausen) sowie Portugals Vorzeigereiter Nuno Palma e Santos haben sich beim Pferdefestival versierte und erfahrene Profis im Dressursport für Redefins feines Festival angemeldet.

Turnier im Turnier
Und ganz gleich ob Dressuras oder Springsportprofi -  dem ersten Dog-Agility-Turnier mit 63 Hunden und ihren Herrchen und Frauchen schauen auch die Aktiven erwartungsvoll entgegen. Auf eigener Fläche - etwa so groß wie das Dressurviereck im Park - treten die Hunde zum spielerischen Wettbewerb an… Und all das kann man genauso wie den Spring- und Dressursport bei freiem Eintritt genießen. Bereits am Freitag beginnt Pferde- und Hundesport in Redefin.

Tickets…
...
sind lediglich für Sitzplätze auf der überdachten Tribüne am Springplatz notwendig. Die gibt es freitags für 10 Euro und samstags und sonntags für jeweils 15 Euro. Den ersten Überblick kann man schon am Freitag bekommen, denn dann beginnt auf dem Springplatz das internationale Programm in allen Touren. Auf dem Dressurplatz sind die jüngsten Pferde in den Qualifikationen zu den Bundeschampionaten gefordert und die Dog-Agility beginnt parallel. Der Sonntag setzt praktisch den krönenden Schlusspunkt im Springen und in der Dressur, u.a. mit der Qualifikation zum Finale des Nürnberger Burg-Pokals, dem Grand Prix im Preis der aldrip und des Helenenhofs und im Parcours mit dem Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG sowie dem Preis des Landes Mecklenburg-Vorpommern “Land zum Leben”.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK