Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.06.2013, 15:08 Uhr  //  Stadtgeschehen

Radweg von Warnitz nach Herren Steinfeld übergeben

Radweg von Warnitz nach Herren Steinfeld übergeben
 SN-Aktuell (Bild) LH Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Eine weitere Lücke im Radwegenetz der Stadt Schwerin und des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist seit Freitag geschlossen: Am 31. Mai 2013 wurde der Radweg von Warnitz nach Herren Steinfeld übergeben. Er kommt einerseits Radtouristen zugute, die auf dem Radfernweg Hamburg-Rügen unterwegs sind, dient aber auch Alltagsradlern im Berufs- und Erholungsverkehr. „Damit wird in der Stadt-Umland-Region eine wichtige Radwegverbindung geschaffen, die auch ein Baustein des Regionalen Radwegekonzeptes Westmecklenburg ist“, so Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow.

Die Strecke ist ca.1,4 km lang, mit Asphalt befestigt und wird weitgehend unabhängig von der Fahrbahn geführt. Der Bau konnte trotz schwieriger Haushaltlage dank einer großzügigen Förderung des Ministeriums für Wirtschaft, Bau und Tourismus und durch die Unterstützung des Landesförderinstitutes verwirklicht werden. Die lange Winterperiode hat die Arbeiten etwas verzögert, trotzdem ist der Weg pünktlich zum Beginn der Fahrradsaison fertig geworden.

Mit dem Radwegbau wurde eine zusätzliche Verkehrsberuhigung für die Straße Zum Kirschenhof verbunden. Dazu ist der Beginn der Tempo 30-Zone bis an die Zufahrt zum Tierheim verlegt worden. Dort wurde zur Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit durch eine Aufpflasterung eine bauliche Bremse geschaffen, die zum Langsamfahren zwingt.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK