Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.01.2013, 18:44 Uhr  //  Sport

Droht dem F.C. Hansa die Insolvenz?

Droht dem F.C. Hansa die Insolvenz?
 rkr (Bild) rkr (Text) // www.snaktuell.de


Rostock – Die aktuellen Meldungen des heutigen Tages schockierten alle F.C. Hansa Rostock Anhänger zu tiefst. Den einige Bekannte Zeitungen behaupteten, dass der Fußball-Klub kurz vor der Insolvenz steht und das Geld soll nur noch ca. fünf Monate ausreichen.
Der finanziell in Schieflage gekommene Klub, soll mit fast sieben Millionen Euro verschuldet sein und auch Wirtschaftsprüfer prognostizierten dem Verein Liquiditätsprobleme.
Auf diese Berichterstattung reagierte der Verein und auch der Aufsichtsratvorsitzende Thomas ­Abrokat wie folgt:


„Im Hinblick auf die heutigen Presseberichte zu einer möglichen Insolvenz des F.C. Hansa möchten wir klarstellen, dass es keine akute Insolvenzgefahr gibt. Die laufende Saison ist trotz der geringeren Zuschauereinnahmen in der Hinrunde finanziell abgesichert.
Das in einem Hintergrundgespräch dargelegte SZENARIO sollte lediglich aufzeigen, dass die Thematik „Stadionstruktur“ mittelfristig gelöst werden muss.
Aufgrund der zum nächsten Heimspiel geöffneten Südtribüne können wir auch davon ausgehen, dass sich die Erlöse aus dem Spielbetrieb wieder erhöhen und wir damit zu einem besseren wirtschaftlichen Ergebnis als in der Hinrunde kommen werden. Der aktuell erfreuliche Vorverkauf zum ersten Heimspiel im neuen Kalenderjahr am 26.01.2013 bestätigt unsere Entscheidung, die Südtribüne wieder zu öffnen.“

Sven Wittfot (Sportlicher Leiter FC Schönberg 95) Daniel Halke (FC Schönberg 95)
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK