Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.06.2018, 10:54 Uhr  //  Stadtgeschehen

Blaue Flagge weht wieder am Zippendorfer Strand

Blaue Flagge weht wieder am Zippendorfer Strand
 maxpress/Lembcke (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Eine hervorragende Wasserqualität, ein gepflegtes Umfeld, eine perfekte Infrastruktur, Wasserretter direkt vor Ort: Der Zippendorfer Strand bietet alles, was Freizeitaktivitäten im Sommer zu einem schönen Erlebnis machen. Und das mit Garantie, denn seit Dienstag früh weht wieder die „Blaue Flagge” vor dem Häuschen der Wasserwacht am beliebtesten Badestrand der Landeshauptstadt.

Der Zippendorfer Strand bietet auch in diesem Jahr ein Ambiente, das Einwohnerinnen und Einwohnern sowie die unzähligen Gästen einlädt, den Sommer zu genießen. „Wir haben hier eine sehr gute Wasserqualität. Die Infrastruktur ist perfekt – vom gepflegten und sehr ansprechenden Umfeld mit Spielmöglichkeiten, Flächen für sportliche Aktivitäten, einer öffentlichen Toilette und regelmäßiger Abfallentsorgung. Wir freuen uns insbesondere über den barrierefreien Zustand des Areals. Dieser wird durch das Angebot eines strandgerechten Rollstuhls noch ergänzt. Somit kann jeder Schwerins beliebtesten Strand erreichen“, sagt SDS-Werkleiterin Ilka Wilczek.

Zusammen mit Oberbürgermeister Dr. Rico Badenschier, Maximilian Kühnel und Stefan Mayer von der DRK-Wasserwacht sowie Jens Leupold, Geschäftsführer des DRK-Kreisverband Schwerin, hisste sie am Dienstagmorgen direkt am Pavillon der Wasserretter die Blaue Flagge. Diese bestätigt zum achten Mal, dass die EU-Gewässerrichtlinie im Hinblick auf die Wasserqualität eingehalten wird. Für ungetrübte Badefreuden stehen zwei Wasserretter des DRK täglich von 13 bis 20 Uhr und an Wochenenden von 12 bis 20 Uhr bereit. Sie halten Wacht, damit hunderte, an Ferientagen sogar bis zu 2.000 Gäste das Strandleben genießen.

Auch darüber hinaus wird durch den Eigenbetrieb der Landeshauptstadt SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen eine Menge getan. Täglich werden der Strand und die Grünanlagen gereinigt. Wöchentlich erfolgt eine großflächige Harkaktion. „In der laufenden Saison wollen wir zwei Mal eine Unterwassermahd durchführen. Auch das ist ein Beitrag zur Attraktivität des Badevergnügens“, so Ilka Wilczek weiter. Anfang August erfolgt dann eine Überprüfung aller Kriterien, die für den Erhalt der Blauen Flagge als Gütesiegel für Badespaß mit Garantie vergeben wird.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK