Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.06.2018, 11:33 Uhr  //  Stadtgeschehen

Insel- und Strandfest so vielseitig wie nie

Insel- und Strandfest so vielseitig wie nie
 maxpress (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Beim zehnjährigen Jubiläum von Schwerins größtem Familienfest am 30. Juni und 1. Juli gibt es für die Besucher am Zippendorfer Strand und auf der Insel Kaninchenwerder wieder jede Menge Mitmachaktionen, Naturerkundungen und Live-Musik zu erleben. Natürlich darf auch der sportliche Aspekt nicht zu kurz kommen. Alle mutigen Kinder lädt die Kita gGmbH außerdem wieder zum traditionellen Neptunfst am Sonntag ein.

Segeltalent am Zippendorfer Strand gesucht
Ihre vielen Seen machen die Landeshauptstadt Schwerin zu einem perfekten Ort für Wassersportler und gleich mehrere Segelvereine haben sich nun zur „Trainingsgemeinschaft Schweriner Segelvereine” zusammengeschlossen. Mit der AOK als Gesundheitspartner an ihrer Seite veranstalten sie in diesem Jahr eine große Optimisten-Regatta beim Insel- und Strandfest. Am Nachmittag des 30. Juni werden zahlreiche Nachwuchs-Segler zwischen acht und zwölf Jahren vor dem Zippendorfer Strand an den Start gehen und sich miteinander messen. Die Regatta dauert bis zum Sonntagnachmittag – dann werden die glücklichen Gewinner gekürt. Während die Regatta auf dem Wasser von der Bühne unter dem großen Sonnenschirm aus kommentiert wird, präsentiert sich die Trainingsgemeinschaft auch vor den Gästen am Strand. Neben jeder Menge Informationen über das Segeln gibt es auch die Möglichkeit, eine Schnupperrunde mit der Jolle zu drehen.

Auf der Bühne findet schließlich die Siegerehrung statt, bei der die talentiertesten Jung- Segler attraktive Preise abstauben können. „Wir würden uns freuen, wenn daraus eine Tradition wird und danken den Stadtwerken, dass wir dieses Event im Rahmen des Inselund Strandfests veranstalten dürfen”, sagt André Keil vom Vorstand des Schweriner Yacht-Clubs.

Neptunfest mit zünftigen Taufen
Auf alle furchtlosen, kostümierten und bemalten Kinder wartet am Sonntag wieder die einmalige Chance, ins Reich des Meeresgottes aufgenommen zu werden. Gemeinsam mit seinen Helfern und Gehilfinnen wird Neptun seine Täuflinge aus dem Publikum auswählen. Es folgen Sahneschaum, Meerestrank und Co. – Wer besteht in diesem Jahr die Prüfungen und erhält einen neuen Namen wie „Wackerer Haifisch“ oder „Abgeknabberte Alge“? Die Kita gGmbh lädt alle Kinder zur Teilnahme ab 14 Uhr auf die kleine Bühne am Zippendorfer Strand ein.

Gelbe Überfahrt auf grüne Insel
Am Festwochenende sind acht Überfahrten pro Tag mit der Weissen Flotte vom Franzosenweg auf die Insel Kaninchenwerder geplant. Um die Natur zu schützen, dürfen leider nur 300 Gäste zur gleichen Zeit auf die Insel. Deshalb wird die Überfahrt durch ein Ticketsystem organisiert. An zwei gelben Pavillons der hauspost sind die Fahrkarten zum Preis von einem Euro erhältlich: im Eingangsbereich Bosselmannstraße und direkt am Steg der Weissen Flotte am Franzosenweg.

Auf den Tickets sind die Hin- und Rückfahrten der jeweiligen Tour vermerkt und jede Überfahrt ist zusätzlich farblich unterschiedlich gekennzeichnet. So weiß jeder Fahrgast, wann sein Schiff herüber fährt und wann es wieder von der Insel ablegt.

Tourenplan:

Samstag, 31. Juni

(Abfahrt / Rückfahrt)

11.00 Uhr / 13.00 Uhr 

11.45 Uhr / 13.45 Uhr 

12.30 Uhr / 14.30 Uhr 

13.15 Uhr / 15.15 Uhr 

14.00 Uhr / 16.00 Uhr

14.45 Uhr / 16.45 Uhr

15.30 Uhr / 17.30 Uhr

16.15 Uhr / 18.15 Uhr

 

(Abfahrt / Rückfahrt)

11.00 Uhr / 13.00 Uhr 

11.45 Uhr / 13.45 Uhr 

12.30 Uhr / 14.30 Uhr

13.15 Uhr / 15.15 Uhr

14.00 Uhr / 16.00 Uhr

14.00 Uhr / 16.00 Uhr

14.45 Uhr / 16.45 Uhr

15.30 Uhr / 17.30 Uhr

Parkplätze rund um den Zippendorfer Strand
Erstmals in diesem Jahr können Gäste des Festes halbseitig auf der Crivitzer Chaussee vom 30. Juni bis 1. Juli parken. Zusätzlich können die Parkplätze am Zoo sowie öffentliche Parkplätze in Neu-Zippendorf genutzt werden. Das Einfahren in die Bosselmannstraße sowie in die Alte Dorfstraße ist nur begrenzt möglich und den Anwohnern vorbehalten.

Organisationsbüro in der Naturschutzstation
Für Fragen und weitere Informationen zum Event ist ab 29. Juni das Organisations-Büro in der Naturschutzstation eingerichtet. Zusätzlich ist Christoph Richter unter der (0152) 091 976 39 für telefonische Anfragen erreichbar.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK