Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.08.2018, 10:52 Uhr  //  Stadtgeschehen

Eltern lassen Kind im überhitzten Pkw zurück, Bürger greifen ein

Eltern lassen Kind im überhitzten Pkw zurück, Bürger greifen ein
 rkr (Bild) POL-SN (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Eltern ließen am Dienstag auf einem Parkplatz am Köpmarkt ihr Baby bei mehr als 35 Grad Außentemperaturen im Pkw zurück und gingen einkaufen.

Lediglich einen kleinen Fensterspalt eines Seitenfensters ließen die verantwortungslosen Eltern offen.

Ein 52-jähriger Bürger drückte in der Mittagszeit die Seitenscheibe so weit nach unten, bis eine 27-jährige Frau in den Pkw greifen und von innen die Tür entriegeln konnte.

Das einjährige Kind wurde befreit und sofort in einem angrenzenden Geschäft versorgt. Die Sachen des Babys waren schweißdurchnässt, es war zum Zeitpunkt der Befreiung ca. eine halbe Stunde im Pkw.

Ein hinzugerufener Notarzt untersuchte das Kind. Aufgrund der sofort eingeleiteten Maßnahmen durch die Helfer musste der kleine Junge nicht ins Klinikum.

Die Eltern kamen erst eine Stunde, nachdem sie das Fahrzeug verlassen hatten, zurück. Nicht auszudenken, wie es dann um den Säugling bestellt gewesen wäre.

Notarzt und Polizei führten mit den in Dänemark gemeldeten Ehepaar ein eindringliches Gespräch.

Die Polizei bedankt sich auf diesem Weg bei allen handelnden Bürgern für ihr couragiertes Eingreifen.

Gegen die Eltern wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Verletzung der Führsorgepflicht eingeleitet.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK