Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.12.2018, 12:42 Uhr  //  Stadtgeschehen

Kindliche Leselust fördern

Kindliche Leselust fördern
 maxpress (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Auch in diesem Jahr gab es im Rahmen des Schweriner Weihnachts- marktes wieder Märchenhaftes und Abenteuerliches im Märchenzelt der Stadt- werke Schwerin zu erleben. Der gewohnte Standort wurde vom Schlachtermarkt auf den Posthof verlegt. Natürlich waren die Vorstellungen des Figurentheaters Margrit Wischnewski trotzdem gut besucht und sorgten nicht nur bei den klei- nen Gästen für große Augen. Die Einahmen aus dem Kartenverkauf wurden von der Schweriner Weihnachtsmarkt GmbH verdoppelt und kommen einem guten Zweck zu.

Für jeweils zwei Euro konnten die Besucher des Märchenzelts Eintrittskarten für die bunten Vorstellungen des Figurentheaters kaufen. Das Geld wanderte in ein Glas – rund 600 Euro kamen so innerhalb von vier Wochen zusammen. „Wir haben jetzt zum zweiten Mal Eintritt für das Theater genommen und von vornherein war klar, dass es wieder für einen guten Zweck genutzt werden soll ”, erklärt Margrit Wischnewski. Diese Idee gefiel Arno Teegen, Geschäftsführer der Schweriner Weihnachtsmarkt GmbH so gut, dass er sich dazu bereit erklärte, die Einnahmen zu verdoppeln. So wurde an Margrit Wischnewski am 20. Dezember ein Scheck über insgesamt 1.200 Euro über- reicht.

Was mit dem Geld unterstützt wird, steht auch schon fest. Im September und Oktober des neuen Jahres finden im KINNINGSHUS am Mueßer Berg wieder die Kinderlitera- turtage statt. Damit sollen Kinder – vor allem auch solche aus sozial benachteiligten Familien – wieder an das Buch heran geführt werden. Dabei ist es egal, ob es sich um Märchen, Bilderbücher oder Comics handelt. Das Lesen, das Geschichten entdecken und miterleben fördern die Vorstellungskraft und Kreativität der Kinder. Die 1.200 Euro werden in die Durchführung dieser Initiative fließen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK