Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.01.2019, 17:55 Uhr  //  Mecklenburg-Vorpommern

Drogentod? - Häftling leblos in JVA Bützow

Drogentod? - Häftling leblos in JVA Bützow
 rkr (Bild) Justizministerium + cm (Text) // www.snaktuell.de


Bützow - Am 2. Januar ist in der JVA Bützow ein 36-jähriger Strafgefangener verstorben. Vollzugsbeamte fanden ihn am Nachmittag während des Aufschlusses leblos auf dem Boden seines Haftraumes. Der sofort alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Inhaftierten feststellen. Wie immer bei Todesfällen im Vollzug ist die Staatsanwaltschaft informiert worden. Eine Obduktion wurde angeordnet. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder einen Suizid gibt es derzeit nicht.

Nach Informationen von SN-AKTUELL soll sich der Häftling die die Droge „Spice“ besorgt und in seiner Zelle konsumiert haben. Dieses Betäubungsmittel gilt in der Szene als sehr gefährlich.

Der Strafgefangene verbüßte seit 2009 eine Haftstrafe von neun Jahren und drei Monaten unter anderem wegen Totschlags und auch wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK