Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.03.2019, 08:03 Uhr  //  Stadtgeschehen

Freilaufender Hund in Wüstmark/Krebsförden soll eingefangen werden

Freilaufender Hund in Wüstmark/Krebsförden soll eingefangen werden
 SN-AKTUELL - Nachrichten aus und für Schwerin (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - In der letzten Woche erreichten die Stadtverwaltung Schwerin mehrere Anrufe zu einem freilaufenden Hund (schwarzer Labrador/ Rottweiler Mix, männlich), der in Wüstmark/ Krebsförden unterwegs ist. Bisher konnte das Tier noch nicht eingefangen werden. Der Hund ist ängstlich und läuft weg, sofern man in seine Nähe kommt. Der Fachdienst Ordnung hat mit Unterstützung der Hundeschule Westhoff, des Tierheims Schwerin und hilfsbereiter Einwohner Maßnahmen eingeleitet, um den Hund einzufangen. Dazu wurde eine Futterstelle auf einem gesicherten Grundstück mit einer Lebendfalle eingerichtet. Zur erfolgreichen Umsetzung dieser Maßnahme bittet der Fachdienst Ordnung, folgende Hinweise zu beachten: Der Hund darf nicht gefüttert oder gelockt werden, bitte auch nicht hinterherlaufen oder jagen. Das Tier sollte weder angesprochen noch gestreichelt werden.

Sofern der Hund sich auf anderen Grundstücken aufhält und die Möglichkeit besteht, das Gelände mit einer Tür oder einem Tor zu schließen, bittet die Stadt um Kontaktaufnahme mit dem Ordnungsdienst unter 0385/545 1830 oder der Polizei. Der Hund soll zur weiteren Betreuung in das Tierheim Schwerin gebracht werden.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK