Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.03.2019, 14:15 Uhr  //  Stadtgeschehen

Möwenburgstraße bekommt einen Zebrastreifen für sicheren Schulweg

Möwenburgstraße bekommt einen Zebrastreifen für sicheren Schulweg
 Pixabay (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Eine weitere bauliche Maßnahme aus den Planungen der Landeshauptstadt zur Sicherung der Schulwege für die Grundschule „Schweriner Nordlichter“  steht vor der Umsetzung: Die Stadt richtet im April einen Fußgängerüberweg in der Möwenburgstraße ein. „Zwar müssen wir in diesem Bereich glücklicherweise keine  Auffälligkeiten im Unfallgeschehen beklagen, jedoch verstehen wir die Sorgen von Eltern, Schulleitung und Ortsbeirat, die sich mit konkreten Vorschlägen an die Verwaltung gewandt haben“, sagte Oberbürgermeister Rico Badenschier.

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr MV hatte der Einrichtung eines Zebrastreifens im vergangenen Jahr zugestimmt. Für die fachgerechte Durchführung der Markierungsarbeiten mussten die Stadtwirtschaftlichen Dienstleistungen aber die passenden Witterungsverhältnisse abwarten. „Wir werden den Zebrastreifen noch im April einrichten, um die Wege für Kinder zwischen den Wohngebieten und zur Schule sicherer zu gestalten“, kündigte der Oberbürgermeister an.

Im Zuge des Maßnahmepakets wurden bereits der neue Fußweg am Südostufer des Ziegelinnensees beleuchtet, der nordwestliche Fußweg an der Lagerstraße hergestellt und ein direkter beleuchteter Verbindungsweg  von der Grundschule bis zur Bushaltestelle „Güstrower Straße“ geschaffen. Auch Hilfen zur Überquerung der Lagerstraße wurden installiert. Außerdem wurden die Lager- und die Speicherstraße mit zusätzlichen Hinweisschildern ausgestattet, um die Fahrzeugführer auf die besondere Verkehrssituation rund um die Schule aufmerksam zu machen. Der Rad- und Fußweg im Schelfpark soll ebenfalls beleuchtet werden.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK