Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.03.2019, 18:27 Uhr  //  Blaulicht

Einsatz von Polizei und Rettungsdiensten am Warnowufer in Rostock

Einsatz von Polizei und Rettungsdiensten am Warnowufer in Rostock
 LWSPA-MV (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Rostock (ots) - Am Abend des 21.3., gegen 20 Uhr erhielt die Polizei in Rostock den Hinweis, dass am Warnowufer mehrere Kleidungsstücke liegen. Es bestand der Verdacht, dass möglicherweise eine Person zu Schaden gekommen sei. An der besagten Örtlichkeit wurden durch die eingesetzten Beamten einige Kleidungsstücke gefunden. Es erfolgte eine sofortige Suche an Land und auf dem Wasser. Dazu setzte die Polizei den Polizeihubschrauber, Kräfte der Wasserschutzpolizei und mehrere Einsatzkräfte des Polizeihauptreviers Reutershagen ein. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr Rostock und der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte kamen mit zwei Rettungstauchern, einem Rettungsboot sowie Beleuchtungstechnik zum Einsatz. Nach einer anderthalbstündigen Suche wurde eine männliche leblose Person aus dem Wasser geborgen.

Die Ermittlungen ergaben, dass es sich hierbei um einen 36 jährigen Mann aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte handelt. Die genauen Umstände zum Hergang und Ursache des Geschehens werden durch die Kriminalpolizei nun ermittelt. Nach jetzigem Ermittlungsstand liegt hier keine Straftat vor.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK