Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.04.2019, 08:14 Uhr  //  Sport

Finale: B-Juniorinnen des FSV erreichen das Landespokalfinale M-V

Finale: B-Juniorinnen des FSV erreichen das Landespokalfinale M-V
 FSV 02 Schwerin (Bild) + jko (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Eine durchschnittliche Leistung reichte den B-Mädchen des FSV 02 Schwerin gegen Verbandsligakontrahent SG 03 Ludwigslust/Grabow am Sonntag auf der heimischen Paulshöhe, um es den C-Mädchen gleich zu tun und in das Pokalfinale M-V einzuziehen.

In einer über weite Strecken einseitigen Partie fanden die FSV Mädels, gegen sehr defensiv eingestellte Gegner, nicht die geeigneten Mittel, um das Abwehrbollwerk zu knacken. So gelang zwar schon frühzeitig in der 3.Minute der 1:0 Führungstreffer durch Antonina Grigorjan. Aber es wurde kein entspannter Nachmittag für Trainer und Eltern. Die Mädchen taten sich sehr schwer Chancen zu kreieren und die wenigen sich bietenden Torchancen wurden zu leichtfertig vergeben.

Ab und an konnte der Gegner Konter setzen, die bei Torerfolg alles auf den Kopfgestellt hätten.

So dauerte es bis zur 75. Minute ehe  Nadja Prigge zum erlösenden 2:0 traf. Das war dann auch gleichzeitig das Endergebnis.

Trainer J. Koslowski dazu: „Was lernen wir daraus? Ballbesitz schießt keine Tore und mit viel Pech kann man so eine Partie auch verlieren.“

Nichtsdestotrotz freuten sich alle über das Erreichen des Pokalfinals in Waren. Der Gegner wird am 18.5 oder 19.5. ein wenig überraschend  TSV 1860 Stralsund heißen. Die Stralsunderinnen setzten sich, nach bereits tollen spielerischen Leistungen in der Verbandsliga, gegen die favorisierten Bundesliga-Mädchen vom 1.FC Neubrandenburg mit 1:0 durch.

FSV02 spielte mit: Denise Münchow, Ann-Kathrin Stein, Jennifer Labahn, Severine Rütze, Milena Koslowski, Karoline Meyer, Lena Behring, Romy Wunrau, Antonina Grigorjan, Neele Dahl, Amalia Reich, Nadja Prigge, Wiebke Ollhoff


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK