Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.04.2019, 17:46 Uhr  //  Stadtgeschehen

Kellerbrand in Schwerin

Kellerbrand in Schwerin
 FW-SN (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - In den Abendstunden des 3.4., gegen 21.35 Uhr geriet eine im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Bertolt-Brecht-Straße betriebene Gefriertruhe in Brand. Der dadurch entstandene Qualm zog durch den Treppenflur in die oberen Etagen. Die eingesetzte Berufsfeuerwehr Schwerin evakuierte die betroffenen Personen des Hausaufganges deshalb über die Drehleiter und führte sie am eingerichteten Sammelplatz der medizinischen Erstversorgung zu.

Insgesamt wurden 11 Personen, darunter zwei Kinder, evakuiert. Fünf Personen kamen mit dem Verdacht der Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, zwei von ihnen verbringen die Nacht dort.

Die Polizei leitete den Fahrzeugverkehr am Brandort ab und um. Die Kriminalpolizei führte eigene Maßnahmen am Brandort durch.

Nach Abschluss der Löscharbeiten und durchgeführter Lüftung wurden sämtliche Wohnungen im Hausaufgang wieder freigegeben.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro.

Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandstiftung bestehen nach derzeitigem Kenntnisstand nicht.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK