Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
10.05.2019, 08:09 Uhr  //  Stadtgeschehen

Kreative Bilder krönen im Fotowettbewerb die diesjährige Frühjahrsputzaktion

Kreative Bilder krönen im Fotowettbewerb die diesjährige Frühjahrsputzaktion
 SDS/Lena Schwark (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Mehr als 5.700 Schwerinerinnen und Schweriner haben sich an der diesjährigen Frühjahrsputzaktion beteiligt. Anfang April trugen sie fast 20 Tonnen Abfall zusammen. Das Großreinemachen in der Landeshauptstadt haben einige Akteure auch im Bild festgehalten und ihre schönsten Aufnahmen zum Fotowettbewerb eingesandt. „Wir erhielten 20 Einsendungen mit teilweise mehreren kreativen Bildern von Einzelpersonen, Familien bis hin zu Gruppen und Vereinen. Es wurden die Mitarbeiterinnen des gesamten Teams der Abfallwirtschaft in die Auswahl einbezogen", sagt Frühjahrsputzkoordinatorin Susanne Ahlschläger vom SDS. „Wir haben uns auch über die Teilnahme der Tagespflege Wittrock-Haus gefreut."

Am Dienstag wurden im Beisein von Oberbürgermeister Rico Badenschier und den Sponsoren die Preise an die Gewinner des Fotowettbewerbes übergeben. Über 150 Euro, zur Verfügung gestellt von der SWG, dürfen sich die Mitstreiter der DRK-Wasserwacht freuen. Den zweiten Preis, verbunden mit einer Geldprämie von der WGS in Höhe von 100 Euro, erhielten ehrenamtlichen Naturschutzwarte des Naturschutzgebietes Kiesgrube Wüstmark und Landschaftsschutzgebiet Göhrener Tannen Nord. Die Naturschutzwarte vom Arbeitskreis Schweriner Seen wurden mit einer Zuwendung in Höhe von 50 Euro bedacht. Diese hatte die Nahverkehr Schwerin GmbH zur Verfügung gestellt.

„Wir freuen uns sehr über die zahlreichen Fotos. Sie belegen, dass große und kleine Schwerinerinnen und Schweriner gern mit anpacken, damit unsere Stadt von Unrat und Abfällen befreit ist und sich pünktlich zum Saisonbeginn von ihrer schönsten Seite zeigt.  Ich möchte mich bei unseren Unterstützern, die seit Jahren zuverlässige Partner des Fotowettbewerbs sind, herzlich für ihre Begleitung der Aktion bedanken", sagt SDS-Werkleiterin Ilka Wilczek. 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK