Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.06.2013, 16:34 Uhr  //  Stadtgeschehen

8-jähriges Kind erlitt schwerste Verletzungen beim Zusammenstoß mit Bus

8-jähriges Kind erlitt schwerste Verletzungen beim Zusammenstoß mit Bus
 Monika Möller (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Ein 8-jähriger Junge überquerte am 14.06.2013 um 15:20 Uhr die Fahrbahn in der Johannes-Stelling-Straße. Hierbei beachtete er den im fließenden Straßenverkehr befindlichen Omnibus nicht. Trotz sofort eingeleiteter Gefahrenbremsung durch den 51-jährigen Fahrer des Busses kam es zur Kollision. Durch den Zusammenstoß erlitt der geschädigte Junge schwerste Verletzungen des Kopfes (mehrere Schädelbrüche).

Ein 10-jähriges Mädchen stand während des Unfalls im Bus und schleuderte bei der Gefahrenbremsung durch eine im Fahrgastraum befindliche Glasabtrennung. Sie erlitt hierdurch leichte Schnittverletzungen. Vier weitere Fahrgäste im Alter von 56 und 85 Jahren sowie der Fahrer des Busses erlitten Prellungen und Schleudertraumata. Am Omnibus entstand ein Sachschaden von 2.500 Euro.

Die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Schwerin hat umgehend die Ermittlungen unter Hinzuziehung eines Sachverständigen der DEKRA aufgenommen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK