Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.05.2019, 20:16 Uhr  //  Blaulicht

Handfeste Auseinandersetzung zwischen Sohn und Mutter im Zug

Handfeste Auseinandersetzung zwischen Sohn und Mutter im Zug
 SN-AKTUELL - Nachrichten aus und für Schwerin (Bild) BPOL-HRO (Text) // presseportal.de


Wismar, Schwerin (ots) - Zu einer offensichtlich heftigen Auseinandersetzung zwischen einem 36-Jährigen und seiner 58-jährigen Mutter kam es am vergangenen Freitag im Regionalzug von Lübeck nach Bad Kleinen. Gegen 13 Uhr wurden die Bundespolizisten des Reviers Wismar durch die Deutsche Bahn AG darüber informiert, dass ein Mann im Zug randaliere und dabei auch eine Frau attackiert haben soll.

Beim Eintreffen der Beamten am Bahnhof Bad Kleinen konnten diese den Mann sitzend im Zug antreffen. Um ihm herum waren im ganzen Waggon diverse Kleidungstücke und persönliche Sachen verteilt. Der Aufforderung durch die Beamten, seine Sachen aufzuräumen und den Zug zu verlassen kam er nach. Auf dem Bahnsteig wurde er dann gegenüber den Beamten zunehmend aggressiver, musste gefesselt werden und wurde in Gewahrsam genommen. Bei dem 36-Jährigen konnte ein Atemalkoholwert von 2,33 Promille festgestellt werden.

Zwei Zeugen gaben an, dass er neben dem Randalieren im Zug auch seine mitreisende Mutter angebrüllt und gewürgt haben soll. Diese wollte gegenüber den Beamten keine Strafanzeige erstatten. Unabhängig hiervon wurden durch die Bundespolizei von Amts wegen Strafanzeigen wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung eingeleitet.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK